Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ram Power Wagon 2017 Premiere

Offroad-Biest mit neuen Kleidern

2017 Ram Power Wagon Foto: Fiat-Chrysler 24 Bilder

Ram Trucks, die Pickup-Marke von Fiat Chrysler, überarbeitet das Top-Modell Power Wagon. Der V8-Riese ist fit für hartes Gelände.

12.02.2016 Torsten Seibt Powered by

Das dickste Offroad-Ding aus dem Fiat-Chrysler-Konzern heißt "Power Wagon". Der legendäre Name, hergeleitet vom unverwüstlichen Dodge Power Wagon aus den 1940er Jahren, steht für ein extrem geländetaugliches Gerät. Für das Modelljahr 2017 hat Ram den Power Wagon technisch und optisch umgekrempelt. Das macht ihn mit reichlich schwarzen statt wie bisher verchromten Anbauteilen zum Super-Macho unter den ohnehin nicht besonders filigranen Kollegen des Ram-Modellprogramms.

2017 Ram Power Wagon
Offroad-Koloss 1:30 Min.

Ram Power Wagon 2017

Der Ram Powerwagon 2017 ist mit ziemlich handfester Technik ausgerüstet, die deutlich über den Standard der US-Fullsize-Trucks hinausgeht. Ram selbst spricht vom "Ultimate Off-road Truck", was angesichts zahlreicher Details zumindest nicht maßlos übertrieben ist.

Besonders am Ram Powerwagon 2017 ist vor allem sein Fahrwerk. Vorne wie hinten sind Starrachsen verbaut, die jeweils mit Schraubenfedern bestückt sind. Eine Technik, die im heutigen Pickup-Bau nahezu ausgestorben ist und vom Aufbau her dem Familienmitglied Jeep Wrangler entspricht.

Ebenfalls wie beim Jeep Wrangler Rubicon verfügt der Ram Powerwagon 2017 über einen elektrisch entkoppelbaren Stabilisator, der sich an der Vorderachse befindet. Ist der Stabi per Knopfdruck deaktiviert, erhöht sich damit die Verschränkung nochmals beträchtlich, die dank des Schraubenfeder-Starrachs-Fahrwerks ohnehin schon überdurchschnittlich gut ausfällt.

Extremes Geländefahrwerk ab Werk

Beide Achsen des Ram Power Wagon sind mit Differentialsperren bestückt. Geländereifen im Format 33x12,5 sind auf 17-Zoll-Rädern montiert. Als weitere technische Besonderheit verfügt der Ram Power Wagon über eine bewegliche Zweipunkt-Lagerung der Längslenker an der Achse, auch dies verbessert die Achsverschränkung zusätzlich (siehe Bildergalerie). Das Fahrwerk, bestückt mit Bilstein-Dämpfern, ist gegenüber dem Serien-Ram um fünf Zentimeter höhergelegt.

Angetrieben wird der Ram Power Wagon von einem echten V8-Trumm: der 6,4-Liter Hemi-Motor schüttelt 410 PS und 582 Newtonmeter Drehmoment aus den acht Töpfen, um deren Umwandlung in Vortrieb sich ein sechsstufiges Automatikgetriebe kümmert. Das sorgt nicht nur für nette Beschleunigung, sondern auch für ordentlich Power am Haken – 4,7 Tonnen Anhängelast darf der Ram Power Wagon bewegen.

Unter dem nun komplett schwarz eingefärbten Kühlergrill befindet sich die serienmäßige Warn-Winde, auch sie ein etwas größeres Exemplar. Die Warn 12000-Winde bringt es auf maximal 5,4 Tonnen Zugkraft. Der Power Wagon basiert auf dem Ram 2500 Heavy Duty 4x4 Crew Cab. Preise hat Fiat-Chrysler noch nicht genannt, die Auslieferung beginnt in der zweiten Jahreshälfte.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote