Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Range Rover LWB Autobiography Black

Langer Luxus in Los Angeles

Range Rover LWB Foto: Land Rover 14 Bilder

Der normale Range Rover ist Ihnen zu gewöhnlich? Auf der L.A. Autoshow debütiert das ultimative Topmodell der Marke.

28.10.2013 Torsten Seibt Powered by

Es schien zwar nicht dringend notwendig, doch mitteleuropäische Standard-Kunden stehen wohl auch nicht auf dem Plan, den Land Rover mit dem neuen Range Rover LWB Autobiography Black verfolgt. Diese würden sicherlich zu Protokoll geben, dass so ein ganz normaler Range Rover des aktuellen Modelljahrs doch schon sehr ansehnlich ausgestattet und komfortabel zugeschnitten ist.

Range Rover LWB – Mehr Platz in der zweiten Reihe

In anderen Gegenden dieses Planeten sieht man das etwas anders – ein bissl mehr geht immer. Entsprechend hat sich Land Rover zunächst daran gemacht, den Range Rover zu strecken und zum "Long-Wheel-Base" (LWB) zu adeln. Aus Luxus-Limousinen-Kreisen kennen wir das, wobei der Range Rover bislang nicht als klassisches Chauffeurs-Auto bekannt ist. Hier greift der betuchte Besitzer meist noch gern selbst zum Lenkrad. Beim Range Rover LWB Autobiography Black wird das wohl anders.

Die Streckaktion geschieht im hinteren Fußraum. Radstand und Karosserie werden um 140 Millimeter verlängert, entsprechend wächst die Beinfreiheit. Wird dazu die hintere Executive-Class-Sitzanlage mit zwei Einzelsitzen geordert, kann diese wie im Flugzeug hin- und hergeschwenkt werden, bis hin zum Schlafsessel. Bis zu 17 Grad können die Sitze im Range Rover LWB Autobiography Black geneigt werden, acht mehr als im kürzeren Range Rover. Zusätzlich surrt auf Knopfdruck der Beifahrersitz nach vorne, der Passagier hinten rechts hat dann Platz wie im heimischen Wohnzimmer. Den langen Radstand des Range Rover LWB Autobiography Black gibt es künftig auch in der Vogue- und der normalen Autobiography-Ausstattung.

Range Rover LWB Autobiography Black in Dubai

Passend zur angepeilten Klientel wird der Range Rover LWB Autobiography Black zum ersten Mal in Dubai auf der dortigen Motorshow gezeigt, bevor er zeitgleich auf den internationalen Automessen in Los Angeles und Guangzhou Weltpremiere feiert.

Von außen gibt sich der Range Rover LWB Autobiography Black mit zwei neuen Rad-Designs zu erkennen, die Heckleuchten bekommen ein exklusives Styling, schwarze Emaille-Badges und zursätzliche Chromstreifen verraten das edle Innere.

Die Mittelkonsole der Einzelrücksitze im Range Rover LWB Autobiography Black wurde in der Funktion nochmals erweitert. Elektrisch ausfahrbare, mit Leder bezogene Tische, ein größeres Kühlfach mit Raum für Gläser und Flaschen. Der rechte Sitz bekommt eine ausfahrbare Beinauflage, beide Rücksitze eine Klimatisierungs- und Massagefunktion.

Markstart für den Range Rover Autobiography Black ist Frühjahr 2014, der lange Radstand wird vermutlich im Sommer folgen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige