6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Range Rover Reborn Weltpremiere in Paris

Werksrestauration von Land Rover Classic

Range Rover Serie I Reborn Land Rover Classic Foto: Land Rover

Land Rover Classic legt mit dem Programm „Reborn“ Range Rover Modelle der ersten Serie neu auf. Vorerst wird es nur 10 Stück geben. Und die sind nicht billig.

13.02.2017 Patrick Lang Powered by

Auf der Pariser Rétromobile feierte er sein Debüt: Der erste werksrestaurierte Range Rover aus dem Jahr 1978, in Bahama-Gold und mit nur zwei Türen. Ziel der „Reborn“-Initiative ist es, die Urahnen der heutigen SUVs in den Original-Werkszustand aus den 1970er Jahren zurückzuversetzen. Ein ambitioniertes Projekt, das sich Land Rover Classic gut bezahlen lässt, denn so viel Liebe zum Detail ist nicht billig. Ab 157.000 Euro können Sie eines von vorerst zehn Exemplaren erstehen.

Unter der Haube arbeitet historisch korrekt ein 3,5-Liter Rover-V8 mit zwei Zenith-Stromberg-Vergasern und 135 PS. Energieeffizienz ist hier schließlich auch nicht das Thema. Potentielle Effizenz im Gelände allerdings schon und so sind auch ein sperrbares Mitteldifferenzial und eine Geländeuntersetzung an Bord.

Jaguar XKSSFoto: Jaguar
Der erste von Grund auf neu aufgebaute XKSS trägt die Farbe Sherwood Green.
1966er Jaguar E-Type Series I 4.2-Liter Fixed Head CoupeFoto: RM Auctions
Bei zahlreichen Oldtimer-Fans ist der E-Type von Jaguar beliebt. Bei den Formen ist das kein Wunder.

Weitere Wiedergeburten von Jaguar und Land Rover

Am Stand der Briten auf der Rétromobile in Paris gibt es für die Besucher aber noch mehr zu sehen. Auch das Jaguar-Modell XKSS erscheint als Neuauflage in einer Serie von neun Exemplaren. Das „Car Zero“, der Vorläufer dieser Kleinserie, steht ebenfalls auf der Messe. Als wäre das nicht genug, gesellt sich ein dritter Publikumsliebling dazu.

Ein als Scheunenfund entdecktes Modell eines E-Type Fixed Head Coupé von 1962. Die in Opalescent Gunmetal Grey lackierten und originalgetreu nachgeformten Karosseriebleche beherbergen den noch vorhandenen original 3,8-Liter-Motor. Das Getriebe hat zudem eine Generalsanierung erhalten. Wer selbst einen Scheunenfund oder ein ähnliches Basis-Fahrzeug sein Eigen nennen kann, darf sich für eine werksgetreue Restaurierung vertrauensvoll an Jaguar, beziehungsweise Land Rover Classic wenden. Nur ganz billig wird das, wie gesagt, nicht.

Anzeige
Jaguar ab 406 € im Monat Sixt Neuwagen: Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige