Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows

Raststätten-Test

ADAC testet Autobahnraststätten

Raststätte Foto: ADAC 11 Bilder

Der ADAC hat insgesamt 77 europäische Autobahnraststätten getestet. Deutsche Raststätten liegen demnach nur im Mittelfeld. Sie sind zwar meistens sauber, aber deutlich zu teuer.

12.04.2011

Zusammen mit europäischen Partnerclubs hat der ADAC europaweit Autobahnraststätten getestet. Die Tester legten dabei besonderes Augenmerk auf die Kriterien Zu- und Abfahrten, Tankbereich, Shop, sanitäre Einrichtungen, Hygiene und Preise. Von den 77 untersuchten Raststätten fielen 50 in der Hygiene-Wertung durch. Die Tester entnahmen aussagefähige Proben zur Toilettenhygiene. Nur 27 Proben, davon sieben aus deutschen Raststätten, waren unbedenklich.

Sechs mal mangelhaft

In der Gesamtwertung aus allen Testkriterien bekamen 23 Raststätten die Wertung "gut“, 48 "ausreichend“ und sechs Raststätten fielen mit der Note "mangelhaft“ durch. Die zwölf getesteten Raststätten in Deutschland lagen im Mittelfeld. Bester deutscher Vertreter war die Raststätte Aichen an der A8, München Richtung Stuttgart mit der Wertung "gut“. Schlechteste getestete Raststätte Deutschlands war laut ADAC Tecklenburger Land Ost an der A1, Münster Richtung Bremen mit "mangelhaft“. Ebenso schlecht schnitt Holzkirchen Nord an der A8, Salzburg Richtung München ab.

Deutsche Raststätten zu teuer

Das große Manko der deutschen Raststätten sei die Preisgestaltung. Elf von zwölf fielen hier durch. Kritik fand auch das Sanifair-System. Für die Toilettenbenutzung zahlen die Kunden mittlerweile oft 70 Cent. Davon bekommen sie 50 Cent rückerstattet – aber nur, wenn sie im nicht gerade günstigen Shop einkaufen. So hohe Preise sind laut ADAC nicht gerechtfertigt, vor allem mit Blick auf die europäischen Nachbarn.

Testsieger im Raststättentest kommt aus Tschechien

Testsieger wurde die Tankstelle Kozlov-Cerná Studánka in Tschechien an der A1, Prag Richtung Brünn. Neben guten Noten in den Testkategorien fiel die Raststätte positiv durch die Transparenz ihrer Spritpreise auf. Schon auf der Autobahn vor der Ausfahrt zeigen Tafeln den aktuellen Spritpreis an. 

Absolutes Schlusslicht im Test wurde die niederländische Tankstelle De Buunderkamp an der A12, Utrecht Richtung Arnheim.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige