Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ratgeber Autofinanzierung

Ihr Weg zum neuen Auto

Ausgabenrechner, Grafik Foto: Archiv 41 Bilder

Beim Neuwagenkauf ist die Finanzierung mittlerweile nicht mehr wegzudenken. Interessant ist die Frage: Was bekommt man für welche Rate? An vier Beispiel-Raten zeigen wir, was alles möglich ist. Und das Angebot auf dem Markt kann sich wirklich sehen lassen.

01.03.2012 Henning Busse

Nicht nur bei Elektrogeräten und Möbeln ist Zahlung bei Lieferung aus der Mode gekommen, auch mehr als zwei Drittel der Neuwagen werden inzwischen finanziert oder geleast. Die Banken haben sich darauf eingestellt und überschlagen sich förmlich mit günstigen Angeboten. Selbst von den Autoherstellern werden Fahrzeuge in der Werbung oft nicht mehr mit ihrem Listenpreis, sondern mit einer günstigen Monatsrate annonciert.

Rate nicht mehr als 15 Prozent des Nettoeinkommens

Grundsätzlich sollte aber eine Fahrzeugfinanzierung niemand in seinem Leben zu sehr einschränken. Die Verbraucherschützer haben dazu eine Hilfe für die Planung entwickelt. Sie empfehlen, dass die Rate nicht mehr als 15 Prozent des Nettoeinkommens pro Monat betragen solle. Hört sich nach wenig an, ist es aber nicht. Wer sich also dafür entscheidet, pro Monat 150, 200, 250 oder 300 Euro in ein neues Auto zu investieren, kann sicher sein: Überall findet er eine Vielzahl sehr interessanter Modelle.

Allerdings ist Vorsicht bei der Wahl der Finanzierung angebracht. Der günstige Leasingvertrag beispielsweise kann einen am Ende teuer zu stehen kommen, wenn der Wagen bei der Rückgabe Mängel aufweist. Mehr Vorteile verspricht der Drei-Wege-Kredit, den überwiegend die Herstellerbanken anbieten und der eine Mischform aus verschiedenen Finanzierungen ist. Das große Plus ist die Wahlfreiheit am Vertragsende. Der Kunde entscheidet, was mit der hohen Schlussrate geschieht: Entweder gibt er das Auto ohne Zahlung an den Händler zurück, löst sie mit einem Schlag aus und der Wagen gehört ihm, oder er finanziert sie weiter.

Klassisches Darlehen ist sicherer

Allerdings muss der Autofahrer sein Gesamtbudget im Blick behalten. Will er den Wagen nicht mehr, steht er ohne da und muss die Anzahlung für einen neuen aufbringen. Nicht nur in diesem Punkt gibt es Parallelen zum Leasing. Bei einer Rückgabe darf auch hier das Fahrzeug keine größeren Mängel aufweisen. Sicherer erscheint das klassische Darlehen, da in gleichen Raten das Auto bis zum Schluss abbezahlt wird. Gerade die unabhängigen Banken locken derzeit mit effektiven Zinssätzen um fünf Prozent, was oft unter den Herstellerangeboten liegt. Doch auch hier gibt es einen Aspekt zu beachten: Während ein Kleinwagen auf diese Weise schon nach vier Jahren in den Besitz übergehen kann, dauert es bei einem kompakten Geländewagen schon rund zehn Jahre, bis er abbezahlt ist. Daran sollten vor allem Fahrzeugkäufer denken, die ein größeres Budget für den Neuwagenkauf einplanen. Hier sind das Leasing oder der Drei-Wege-Kredit deutlich vorteilhafter.

Bleibt noch das Thema Anzahlung: In der Regel wird sie geleistet, um die monatliche Belastung zu drücken. Viele Autofahrer geben dafür ihren Gebrauchtwagen beim Händler in Zahlung. Wer keinen hat, muss sein Erspartes nutzen oder die Hersteller-Angebote aufmerksam studieren. Das kann sich durchaus lohnen und das Ersparte auf dem Konto schonen. In unserem Finanzierungsvergleich waren bei den Neuwagen bis zu 27 Prozent Nachlass im Fahrzeughandel möglich. Häufig hat der erzielte Abschlag ausgereicht, um die Monatsrate so weit zu reduzieren, dass das Budget-Limit nicht oder nur geringfügig überzogen wurde. Damit das klappt, muss man aber Angebote vergleichen, vergleichen und nochmals vergleichen.

Tipp: All-Inclusive-Pakete bieten viel

Die All-inclusive-Pakete sollte man sich beim Neuwagenkauf genauer anschauen. Mittlerweile haben sie nicht nur Ford und VW, sondern auch viele andere Hersteller im Programm – selbst Mercedes bietet sie bei der neuen B-Klasse an. In der Regel versteckt sich hinter den Angeboten eine subventionierte Finanzierung, eine Garantieverlängerung sowie ein Wartungsvertrag. Manchmal gibt es sogar noch eine günstige Kfz-Versicherung dazu. Mit diesen Paketen erhalten die Kunden Planungssicherheit – und das ist nicht teuer, wie die Beispiele Toyota Verso, Renault Mégane CC und Ford Mondeo zeigen. Zudem sparen die Kunden auch noch Geld – die Angebote versprechen einen Preisvorteil von bis zu 20 Prozent.

Anzeige
Audi A3 Sportback g-tron, Frontansicht Audi A3 ab 209 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Audi A1 Audi Bei Kauf bis zu 20,60% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden