Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Renault

2008 mit Wachstum

Foto: Renault

Der französische Autobauer Renault hat 2007 einen deutlichen Gewinnrückgang verbucht. Das Nettoergebnis ist von 2,96 Milliarden Euro auf 2,73 Milliarden Euro gesunken. Damit übertraf der Konzern die Erwartungen der Analysten.

14.02.2008

Der Umsatz indes blieb mit 40,68 Milliarden Euro hinter den Erwartungen zurück (2006: 39,97 Milliarden). Der Absatz lag 2007 bei 2,48 Millionen Fahrzeugen - ein Plus von 2,1 Prozent im Vergleich zu 2006. Während die Verkaufszahlen in Westeuropa um 4,1 Prozent sanken, stiegen die internationalen Verkäufe in allen anderen Regionen der Welt um insgesamt 16,3 Prozent.

Hohe Ziele für 2008

"2008 wird das Jahr des Wachstums. Wir wollen unseren globalen Absatz um mindestens zehn Prozent steigern", sagte Konzernchef Carlos Ghosn in Paris. Hinsichtlich seiner Strategie "Renault Vertrag 2009" sieht sich Ghosn voll "auf Kurs": Bis 2009 soll der Konzern einen Absatz von 3,33 Millionen Fahrzeugen erreichen. Die operative Marge soll im gleichen Zeitraum auf sechs Prozent steigen. 2007 hat der Konzern diesen  Wert von 2,6 auf 3,3 Prozent gesteigert. 2008 peilt Ghosn 4,5 Prozent an.

Nach eigenen Aussagen konnte der Konzern zudem seine Qualität deutlich verbessern: Die Zahl der Garantiefälle innerhalb der ersten drei Monate nach Fahrzeugauslieferungen konnten laut Ghosn halbiert werden, die Garantiekosten im ersten Jahr nach Fahrzeugzulassung sanken zwischen 2005 und 2007 um 25 Prozent.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden