Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Renault 25 V6 Injection Das Weich-Ei

Foto: -

"Autos zum Leben", hieß Mitte der Achtziger der Renault-Slogan – er sollte wohl über die technische Phantasielosigkeit der Modelle hinwegtäuschen.

01.03.2007 Alf Cremers Powered by

Sein Design zerstört alles
Noch schlimmer als Renault 11 und Renault 21 traf es das geräumige und komfortable Spitzenmodell 25, das mangels Profil und technischer Finessen hier zu Lande nicht ankam.

Das Design konnte selbst eingefleischte Individualisten und BMW-Hasser nicht überzeugen. Die wenig charismatische Frontpartie bildet einen riesigen Überhang, das Stufenheck mit großer Heckklappe sucht ebenso verzweifelt den Kompromiss wie das behagliche, aber wenig funktionelle Interieur.

Top-Modell mit Luftfederung
Die saloppe Verarbeitung und eine marode Langzeitqualität degradierten den vor allem mit dem Europa-V6 fahrerisch gar nicht so unattraktiven Wagen zur Randfigur für Renault-Sektierer. Baccara hieß das Topmodell mit Lederpolsterung und vielen elektrischen Gimmicks.

Offenbar fand es Schauspieler Hansjörg Felmy alias Kommissar Haferkamp so attraktiv, dass er dem 280 E adieu sagte und für den 25 warb. Es nützte nichts, der große Renault ist out wie Sascha Distel, sogar als V6-Turbo oder Turbo-Diesel.

Selbst Frankophile verachten die Sänfte ohne Charisma. Nur Schnäppchen-Junkies rühren sich, wenn für 500 Euro so eine Franzosen-Schaukel vom Kiesplatz rollt. 

  • Bauzeit: 1983- 1993.
  • Motor/Antrieb: V6-OHC-Motor längs, 2849 cm3, 160 PS, Frontantrieb.
  • Fahrwerk: Doppelquerlenker- Vorderachse, hinten Längslenkerachse an Schraubenfedern.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige