Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Renault Clio & Twingo

In Zukunft eineiige Zwillinge

Foto: L´automobile magazine 2 Bilder

Die beiden Renault-Kleinwagen basieren künftig auf einer gemeinsamen Plattform, die von Nissan stammt und dort für den Micra genutzt wird. Twingo und Clio sind zwar noch rüstig, aber speziell der seit 1993 gebaute Twingo ist doch schon mächtig in die Jahre gekommen.

09.03.2004

Die Nachfolger beider Modelle ruhen auf der modifizierten Plattform des Micra von Konzernpartner Nissan. Renault will Clio und Twingo technisch vereinheitlichen, was bislang nicht der Fall war.

Gleichzeitig soll aber die Modellvielfalt wachsen. Den Anfang macht der unter dem Code J77 entwickelte Micro-Van, der gegen Toyota Yaris Verso, Opel Meriva und Fiat Idea konkurrieren soll. Größenmäßig reiht er sich mit 3,80 Meter Länge zwischen Meriva und Idea ein. Als Studie wurde die Modus² genannte Raumkapsel auf dem Genfer Salon gezeigt, die Serienversion dieses Viertürers ist für Herbst angesagt.

Der klassische Nachfolger des Clio mit Schrägheck-Karosserie kommt frühestens Mitte 2005. Er soll als sportiver Kleinwagen positioniert werden, mit maskuliner Aura und üppigeren Abmessungen (neun Zentimeter länger) als heute.

Der nächste Twingo hingegen ist wohl erst Anfang 2007 zu erwarten, dann aber mit ebenfalls deutlich größeren Dimensionen, wobei die Zweitürigkeit als Charakteristikum beibehalten werden soll. Renault verfährt bei den Nachfolgern von Twingo und Clio wie Citroën bei C2 und C3. Der nächste Twingo mutiert de facto zu einer Kurzfassung des Clio.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.


Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden