Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Renault Elektroautos - die Serienmodelle

Fluence und Kangoo im Serienlook

Foto: Renault 10 Bilder

Der französische Autobauer Renault ist bei seiner Elektroauto-Offensive wieder einen Schritt vorangekeommen. Jetzt haben die Franzosen die Serienversionen der E-Autos Renault Fluence Z.E. und Reanault Kangoo Z.E. präsentiert.

15.04.2010 Uli Baumann

Der Renault Fluence Z.E. misst 4,75 Meter in der Länge und überragt damit das Schwestermodell mit Verbrennungsmotor um 13 Zentimeter. Durch das Längenwachstum konnte der auswechselbare Batterieblock hinter den Rücksitzen verstaut werden, ohne den Fahrgastraum einzuschränken. Zudem verbleibt ein Kofferraumvolumen von 300 Litern.

IAA 2009 - Renault Fluence 25 Sek.

Die Reichweite liegt bei 160 Kilometer, das Laden dauert bis zu acht Stunden

Äußerlich ist der Fluence Z.E. an der exklusiven Lackierung in "Energieblau" zu erkennen. Weitere Akzente setzen die Scheinwerfer- und Nebelleuchteneinfassungen sowie die blau schimmernde Renault Rhombe. Darüber hinaus verfügt der Fluence Z.E. über neu gestaltete Lufteinlässe. Die Heckleuchten ragen in die neu geformten, hinteren Flanken hinein. Die Heckscheibe erhält eine glänzend schwarze Zierleiste am unteren Rand. Weitere Stilelemente sind die glänzend schwarz lackierten Außenspiegelgehäuse, die Seitenschutzleiste in Wagenfarbe und die beiden, in den Vorderwagen integrierten Klappen, hinter denen die Stromanschlüsse montiert sind. Zur besseren Aerodynamik tragen der Heckdiffusor und die speziellen, geschlossenen Radabdeckungen bei.

Auf der Armaturentafel im Innenraum ersetzt beim Stromer ein Display mit Informationen zum Elektroantrieb den Drehzahlmesser. Zur Ausstattung zählen unter anderem ein integriertes Navigationssystem, eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung, eine Zweizonen-Klimaautomatik sowie ein Licht- und Regensensor.

Der 160 Kilogramm schwere E-Motor leistet 70 kW und stellt ein maximales Drehmoment von 226 Nm bereit. Seine Energie schöpft er aus einer 250 Kilogramm schweren Lithium-Ionen-Batterie mit einer Kapazität von 22 kWh. Damit sollen Reichweiten von bis zu 160 Kilometer möglich sein. Das maximale Reisetempo ist auf 135 km/h limitiert. An einer herkömmlichen Steckdose soll die Batterie nach sechs bis acht Stunden wieder geladen sein. Bis 2013 soll auch eine Schnellladung an 400 Volt in nur 30 Minuten verfügbar sein. Alternativ gibt Renault für einen kompletten Battriewechsel, bei dem der Fahrer nicht das Auto verlassen muss, eine Zeit von drei Minuten vor.

Renault Kangoo Rapid Z.E. für Gewerbetreibende

Im Transportermodell Kangoo Rapid Z.E. sitzt die 22 kWh-Batterie unter dem Fahrzeugboden, der Laderaum fasst bis zu 3.500 Liter und die Reichweite beträgt bis zu 160 Kilometer. Für Vortrieb sorgt ein 44 kW-Motor. Die Höchstgeschwindigkeit des Rapid ist auf 130 km/h begrenzt.

Gefertigt werden die Elektromodelle ab Mitte 2011. Weitere Infos hält Renault auf einer speziellen Website parat.

Ausblick: Das ist der Ökoauto-Kalender bis 2018
Tango T600: Elektro-Schmalspur-Granate mit 600 kW
Messeneuheit wird Realität: Audi E-Tron
GM baut Elektromotoren künftig selbst
Renault/ Nissan: Auf dem Weg zur Elektro-Weltherrschaft
Detroit Motor Show: CT&T startet weltweiten Elektro-Großangriff
Elektro-Mobilität: In Österreich sind die Stromer los
Mercedes-Elektroautos: Zwei weitere E-Autos kommen bereits 2010
Fahrbericht: Erster Fahrversuch im Renault-Elektroauto
Großprojekt Elektromobilität startet in NRW
BMW Concept ActiveE: BMW träumt den Elektroauto-Traum
Elektroantrieb: Opel Produkt- und Umweltoffensive
eRuf Stormster: Elektro-SUV auf Porsche Cayenne-Basis
Mazda 2 mit Elektro-Antrieb
Bundesverkehrsminister: Modellregionen für Elektro-Autos geplant
Bundeskanzlerin Merkel lädt zum E-Auto-Gipfel
Sportwagen der Zukunft: Das sind die Öko-Renner der Zukunft
Fahrbericht: Erste Fahrt im Elektro-Saab
Renault-Elektroautos: E-Fluence, Twizy, Kangoo und Zoe kommen
E-Mobilität: Staatliche Förderprogramme in Europa
Der Elektro-Smart geht 2012 in Serie
Ausblick: Tesla will ab 2013 Gewinne einfahren
Jay Leno Show: Promis im Elektro-Ford Focus auf Zeitenjagd
Elektroantrieb: Fisker bekommt eine halbe Milliarde Dollar
Elektroautos: Leser testen Mercedes Umweltautos
Luis Free: Auslieferung des Elektroautos verzögert sich
100.000 Renault-Elektro-Autos bis 2016
IAA-Premiere für den Ford Focus mit Elektroantrieb
Peugeot BB1: Elektromobil mit Motorrad-Genen
Renault Twizy Z.E. Concept:Renault Zweisitzer-Studie mit Elektroantrieb
Nissan Leaf: Großserien-Elektroauto feiert Weltpremiere
Elektro-Limousine von Tesla ab 2011
Umfrage
Würden Sie auch gerne mal ein Elektroauto probefahren?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige