Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Renault Fluence ab sofort beim Händler

Neue Kompakt-Limousine von Renault

Renault Fluence Foto: Renault 21 Bilder

Beim letzten Modellwechsel des Renault Mégane blieb die viertürige Stufenheck-Version auf der Strecke. Nun taucht sie als eigenständiges Modell unter dem Namen Fluence wieder auf. Der Nachfolger des Stufenheck-Mégane soll sich unterhalb des Renault Laguna etablieren.

07.09.2010 Peter Wolkenstein

Klassische Stufenheck-Limousinen mit abgetrenntem Kofferraum haben hierzulande unterhalb der Mittelklasse nur eine kleine Fangemeinde. In Deutschland bevorzugen die Käufer das kompakte Steilheck mit großer Heckklappe, oder sie greifen zum Kombi. 

Renault Fluence 1:00 Min.

Renault Fluence mit eigenständigem Auftritt

Trotz des allgemeinen Größenwachstums in den letzten Jahren hat sich an diesen Gewohnheiten wenig geändert, obwohl sich so genannte kompakte Stufenheck-Limousinen mit Abmessungen von rund 4,60 Metern mittlerweile auf eine Länge strecken, die noch vor kurzer Zeit als Mittelklasse-Format galt. In anderen Teilen Europas fällt das Interesse an klassischen Limousinen deutlich höher aus, weshalb Renault den neuen Fluence im türkischen Bursa vom Band rollen lässt. Im deutschen Modellangebot der Franzosen ist der 4,62 Meter lange Renault Fluence der einzige Stufenheck-Viertürer und sortiert sich zwischen Renault Mégane und dem größeren Renault Laguna ein. Technisch basiert der Renault Fluence auf dem Mégane, doch mit dem abweichenden Namen erhält die Limousine auch einen eigenständigen Auftritt mit individueller Frontpartie, einer sich frühzeitig nach hinten absenkenden Dachpartie und einem hohen Heck.

Stufenheck-Limousine mit viel Laderaum

Der auf 2,70 Meter verlängerte Radstand stimmt mit dem der Renault Mégane-Kombiversion Grandtour überein und verleiht dem Renault Fluence ausgewogene Proportionen sowie genügend Beinraum für die Fondpassagiere. Obwohl ihm die bei Renault sonst übliche große Heckklappe fehlt, lassen sich die Hälften der asymmetrisch geteilten Rücksitzlehne vorklappen, um den ohnehin nicht kleinen Gepäckraum zu erweitern. Mehr als die 530 Liter Ladevolumen des Renault Fluence hat keiner der Konkurrenten zu bieten. Hinter dem Lenkrad präsentiert sich hingegen die aus dem Mégane wohlbekannte Armaturentafel, mit einem kleinen Unterschied: Renault Fluence-Fahrer blicken stets auf analoge Anzeigen für Motordrehzahl und Geschwindigkeit, während Mégane-Piloten - außer beim GT - das Tempo digital präsentiert bekommen.

Motoren stammen aus dem Mégane-Angebot

Bei der Antriebspalette beschränkt sich der Renault Fluence auf vier Triebwerke aus dem breitgefächerten Mégane-Angebot. Den Zweiliter-Benziner mit 140 PS, der im Mégane nur in Verbindung mit dem stufenlosen CVT-Automatikgetriebe zu haben ist, gibt es im Renault Fluence auch mit manuellem Sechsgang-Handschaltgetriebe. Dafür steht hier der effizientere, 130 PS starke TCe-Turbobenziner nicht zur Verfügung. Die in dieser Klasse nur selten angebotene, aber deshalb nicht uninteressante Verbindung aus Dieselmotor und Automatikgetriebe ist für den Renault Fluence erst ab Anfang 2011 lieferbar. Dann kombiniert Renault den stärkeren der beiden 1.5 dCi-Motoren für 1.300 Euro Aufpreis mit dem neuen Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe EDC, das im Normzyklus keinen Mehrverbrauch verursacht.

Preise starten bei 17.950 Euro

Die komfortorientierte Ausrichtung des Renault Fluence unterstreichen die Franzosen mit einer entsprechenden Ausstattung. Klimaanlage, CD-Radio und Tempomat sind bereits bei der Basisversion Expression an Bord, die 2.000 Euro teurere Dynamique-Variante bietet zusätzlich eine Klimaautomatik, Parksensoren am Heck und einen schlüssellosen Zugang. Zudem schalten sich Scheinwerfer und Scheibenwischer automatisch zu, während Jalousien an den hinteren Scheiben vor starker Sonneneinstrahlung schützen. Die Preise starten bei 17.950 Euro, womit sich der Viertürer im Vergleich zur Konkurrenz im Mittelfeld bewegt. Seinen großen Auftritt feiert der Fluence jedoch erst im nächsten Jahr als erster Elektro-Pkw von Renault: Dann
erweitert eine rein elektrisch angetriebenen Version die Palette - mit wechselbaren Lithium-Ionen-Akkus und Fahrleistungen auf dem Niveau des Renault Fluence 1.6.

Umfrage
Ihre Meinung zum Renault Fluence?
Ergebnis anzeigen
Anzeige
Elektroauto Renault Fluence Z. E. Renault ab 84 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden