Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Renault/Nissan

Gewinnprognose gesenkt

Foto: dpa

Der Autobauer Renault-Nissan hat seine Gewinnprognosen für das laufende Jahr wegen der Finanz- und Konjunkturkrise weiter zurückgenommen.

19.11.2008

Renault werde nur eine Gewinnmarge von 2,5 Prozent erreichen, sagte Konzernchef Carlos Ghosn dem "Wall Street Journal". Nissan werde möglicherweise im zweiten Geschäftshalbjahr (bis März 2009) keinen Gewinn schreiben. Im Oktober hatte Ghosn das Gewinnziel für Renault bereits von 4,5 auf 2,5 bis drei Prozent gesenkt. Das Renditeziel von sechs Prozent 2009 für Renault hat Ghosn aufgegeben.

Der weltweite Finanzmarkt sei weiterhin wenig liquide, sagte Ghosn. Europa und Japan sollten für günstige Darlehen sorgen, damit die Autohersteller ihre Fertigung auf energieeffizientere Fahrzeuge umstellen könnten. Er unterstütze die Forderung der europäischen Hersteller nach einem 40-Milliarden-Euro-Programm.

Renault ist mit rund 44 Prozent an Nissan beteiligt. Am Pariser Aktienmarkt sank die Renault-Aktie bis Dienstagmittag um 2,33 Prozent auf 17,22 Euro.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige