Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Renault-Nissan

Übernahme von Lada-Hersteller Avtovaz

Foto: dpa

Renault-Nissan will bis 2014 die Mehrheit am russischen Lada-Hersteller Avtovaz übernehmen. In einer Erklärung gab Renault-Nissan am Donnerstag (3.5.) die Unterzeichnung eines entsprechenden Abkommens mit dem russischen Staatskonzern Russian Technologies bekannt.

03.05.2012 dpa

Zu diesem Zweck werden Renault und Nissan in Etappen bis zu 750 Millionen Dollar (569 Millionen Euro) investieren. Das eigens gegründete Joint-Venture soll
74,5 Prozent der Avtovaz-Anteile halten. "Die Transaktion dürfte bis 2014 beendet sein", heißt es in der Erklärung. Renault-Nissan wird dann 67,13 Prozent des Joint-Ventures gehören.

Der französische Allianzpartner Renault hält seit 2008 bereits 25 Prozent der Anteile am russischen Branchenprimus und wird damit 300 Millionen aufbringen. Nissan hält keine Anteile und wird mit 450 Millionen Dollar entsprechend mehr zahlen. Das Gemeinschaftsunternehmen will später die restlichen Anteile an Avtovaz übernehmen, die sich derzeit im Besitz der Investmentgesellschaft Troika Dialog befinden. Renault und Nissan bilden seit 1999 ein Bündnis und sind durch eine maßgebliche Kapitalverflechtung verbandelt. Die Unternehmen haben mit Carlos Ghosn denselben Chef und teilen sich Märkte und Kosten.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden