Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Renault ruft Trafic zurück

Foto: Renault

Renault ruft in Deutschland im Rahmen einer Serviceaktion 323 Transporter des Typs Trafic wegen eines Problems mit dem Gurtstraffer in die Werkstätten zurück. Weltweit sind es 3.477 Fahrzeuge.

06.09.2007

Betroffen sind alle Trafic II-Modelle mit Fertigung vor dem 01.02.2007 in Barcelona, die mit Sitzhöhenverstellung ausgerüstet sind. Nach Angaben einer Renault-Sprecherin sei das Airbag-Steuergerät vorne beifahrerseitig ohne Gurtstraffer konfiguriert, obwohl der Gurtstraffer vorhanden ist. Bei einem Aufprall könne dieser nicht ausgelöst werden. Als vorbeugende Maßnahme werde daher das Airbag-Steuergerät neu konfiguriert.

Die Halter der Fahrzeuge werden direkt von Renault angeschrieben, der Werkstattaufenthalt mit einer halben Stunde beziffert.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige