Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Renn-Scirocco feiert Debüt auf der Nordschleife

Foto: VW

VW hat den Renn-Scirocco, der am 24.6. beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring an den Start gehen soll, am Montag (5.5.) zum ersten Mal auf die Nordschleife geschickt.

06.05.2008 Bianca Leppert Powered by

Zuvor bestand der 300 PS starke Scirocco seine Feuertaufe auf dem Spreewaldring bei Cottbus und spulte einen Dauertest in Oschersleben ab. "Der neue Scirocco war schon in seiner ersten Runde auf der Nordschleife in seinem Element", berichtet Volkswagen Motorsport-Direktor Kris Nissen.

Um den Scirocco optimal vorbereiten zu können, profitierten die Techniker vor allem auch von der Erfahrung aus dem vergangenen Jahr mit dem Golf GTI. "Natürlich haben wir während den Tests einiges ausprobiert, aber die Änderungen waren letztlich gering", sagt Testfahrer Dieter Depping.

Insgesamt setzt VW beim Langstrecken-Klassiker drei Scirocco ein, die von den Rallye-Piloten Carlos Sainz und  Giniel de Villiers sowie Dieter Depping, VW-Junior Jimmy Johansson, Florian Gruber, Thomas Mutsch, Francois Verbist, Hans-Joachim Stuck, Entwicklungsvorstand Ulrich Hackenberg und Journalist Matthias Malmedie pilotiert werden. Auch auto motor und sport-Chefredakteur Bernd Ostmann wird in einem Scirocco sitzen und die Hatz zweimal rund um die Uhr bestreiten.

sport auto-Chefredakteur Horst von Saurma lässt sich die Herausforderung 24-Stunden-Rennen ebenfalls nicht nehmen und startet mit dem im sport auto-24-Stunden-Projekt aufgebauten Audi R8.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige