Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Rennautos in Genf

Messehallen werden zum Fahrerlager

Bertone JB Jaguar 99 GT Foto: fact 28 Bilder

Für Motorsportfreunde wird auf dem Autosalon in Genf in diesem Jahr ein besonders großes Programm geboten. Von Formel 1 bis Rallye - wir zeigen Ihnen die spektakulärsten Rennautos der Messe.

04.03.2011 Tobias Grüner Powered by

Rennautos sieht man in der Schweiz leider nur selten. Im Alpenland sind Rundstreckenrennen schon seit 1955 per Gesetz verboten. Nur einmal im Jahr gibt es einen guten Grund für die Hersteller, ihre reinrassigen Sportler in das Land ohne Rennstrecken zu verfrachten. Wenn der Genfer Autosalon ruft, buhlen neben den ganzen Premieren und Studien natürlich auch die Boliden für den Rennsport um Aufmerksamkeit.

Formel 1, Rallye und Sportwagen

Nach Jahren der Finanzkrise und Ökowahn rücken die PS-starken Sportler nun endlich wieder stärker ins Scheinwerferlicht. Kaum ein Hersteller verzichtet auf die schnellen Aushängeschilder. Vertreten sind in Genf praktisch alle Klassen: GT-Sportwagen aus verschiedenen Serien, Rallye-Autos der neusten Generation, Le Mans-Protoypen und Formel 1-Boliden. Da kommt jeder Fan auf seine Kosten.

Wie der Motorsport in Zukunft aussehen könnte, zeigen vor allem Peugeot und Porsche. Die Sportwagenschmiede aus Zuffenhausen zeigt gleich zwei Hybrid-Sportler: Der 911 GT3 Hybrid hat beim letzten 24-Stunden-Rennen am Nürburgring bereits sein Potenzial bewiesen, als er bei seiner Premiere nur knapp den Siegerpokal verpasste. Mit dem spektakulären Porsche 918 RSR wollen die Schwaben in diesem Gebiet noch mehr Erfahrung sammeln.

Hybrid heißt die Le Mans-Zukunft

Auch der Peugeot 908 Hybrid4 wird wohl in diesem Jahr noch keine Pokale abräumen. Da aber in künftig auch in Le Mans Bremsenergie gesammelt werden darf und der Spritverbrauch eine immer größere Rolle spielen soll, wollen die Franzosen das System in diesem Jahr erstmals einem intensiven Testprogramm unterziehen. An den offiziellen Testtagen vor dem 24-Stunden-Klassiker soll der neue LMP1-Renner seine Premiere auf der Rennstrecke geben.

Was es sonst noch so aus der Welt des Motorsports in Genf zu sehen gibt, zeigen wir Ihnen in unserer großen Fotogalerie.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige