Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

VW Scirocco

Absolute Originalität ist Pflicht

Foto: Fact 20 Bilder

Der kantige Scirocco wehte einst das Vorurteil vom unsportlichen VW vom Tisch. Die Urversion des nach einem heißen Wüstenwind benannten Coupés ist heute rar. Jüngst wuchs der Bestand um ein wahres Prachtexemplar.

03.04.2000 Bernd Woytal Powered by

Lohnt sich das? Diese Frage hat sich Dirk Löhmer bei der Restaurierung seines VW Scirocco sicher nie gestellt. Von Enthusiasmus und einem unbändigen Willen beflügelt stellte er einen Wagen der ersten Serie und aus dem ersten Produktionsjahr wieder perfekt auf die Räder. Absolute Originalität hatte dabei Priorität.

Durch Nichtrauchen zum ersten Auto

"Damit habe ich die Leute immer genervt", erinnert sich der 46-Jährige an die Reaktionen mancher Mitmenschen, die er während der Umsetzung des Projekts Scirocco um Rat oder Teile fragte. Und gefragt hat er viele. Die Wurzeln seiner Leidenschaft reichen weit zurück. Schon damals bewies er Willensstärke. Sein Vater, ein starker Raucher, wollte seinem Sohn dieses Laster ersparen und sprach: "Wenn du mit 21 Jahren noch Nichtraucher bist, schenke ich dir einen Gebrauchtwagen."

Die Jahre verstrichen, und nach dem Abitur machte der 19-Jährige seinem Papa klar: "Ich habe bis jetzt nicht geraucht und werde dies mit Sicherheit in Zukunft auch nicht tun. Könntest du mir nicht jetzt schon das Auto schenken?" Der Vortrag muss überzeugend ausgefallen sein, denn kurze Zeit später wurde Dirk Löhmer Besitzer eines 78er Scirocco in Viperngrünmetallic. Das war 1981. Die Beziehung zu diesem Wagen geriet intensiv. So manches Urlaubsfoto zeugt von den großen Reisen, die Dirk Löhmer gemeinsam mit seiner Freundin und einem Surfbrett auf dem Dach mit dem Coupé unternommen hat.

Dann folgten andere, modernere Wagen, bis der gebürtige Solinger schließlich gut zwei Jahrzehnte später vom Oldtimer- Virus gepackt wurde. Chevrolet Corvette, VW Käfer Cabrio und Porsche 911 weckten sein Interesse. Doch der Scirocco geriet dabei nie in Vergessenheit. Dann stolperte Löhmer plötzlich im Mai 2007 über eine Anzeige im Internet, die alle Erinnerungen an die Scirocco-Zeit und die damit verknüpften Emotionen mit neuem Leben füllen sollte. "VW Scirocco TS Automatik, Baujahr 1974, unverbastelter Zustand, seit sieben Jahren stillgelegt", versprach das Inserat.

Und tatsächlich. Einige Zeit später zog Löhmer in Wietzen an der Aller einen noch originalen, vollständigen und unfallfreien Scirocco in außergewöhnlich gutem Zustand aus einer Scheune. Er lud ihn auf einen Hänger und schleppte ihn in seinen Wohnort im Saarland. Ab jetzt drehte sich alles nur noch um diesen Wagen. Wie ein Maulwurf wühlte sich Löhmer in die Typenhistorie des Scirocco und die Geschichte seines erstandenen Exemplars. So recherchierte er, dass sein Fahrzeug eines der wenigen Überlebenden aus dem Jahr 1974 ist.

Oberste Priorität: Originalität

Die damals 64 Jahre alte Erstbesitzerin hatte den Wagen von ihrem Mann geschenkt bekommen und fuhr ihn dann - sicherlich recht behutsam - rund 61.000 Kilometer. Der Zweitbesitzer übernahm das Coupé 1998. Trotz seines jugendlichen Alters von 19 Jahren widerstand er allen Versuchungen, das Auto umzubauen. Zum Glück.

In kürzester Zeit avancierte Löhmer zum Scirocco-Experten. Er trug Literatur zusammen, darunter die rare Pressemappe zur Vorstellung des Wagens, die er zufällig auf einer Oldtimermesse fand, sprach mit Experten von damals wie dem Karman-Konstrukteur Willi Schwebe und baute zahlreiche Kontakte zur heutigen Szene auf. Besonders begeisterte ihn übrigens die Tatsache, dass sein Exemplar in Palmagrünmetallic exakt dem damaligen Testfahrzeug in der 74er Juni-Ausgabe von auto motor und sport und jenem Scirocco glich, der den ersten Prospekt zierte. Die entsprechenden Fotos eigneten sich hervorragend als Vorlage bei Fragen zur Originalität.

Außerdem lernte Löhmer bei einem VW-Betrieb nahe seines Wohnorts einen Lagerverwalter kennen, der sich bestens mit dem sogenannten VW Typ 53 auskannte. Das Einbeziehen möglichst vieler Experten war Teil von Löhmers Strategie. „Ohne mein Kompetenz-Netzwerk wäre das alles nicht möglich gewesen“, betont er. Und dazu zählten auch die Scirocco Original IG oder der in der Szene wie ein bunter Hund bekannte Scirocco-Sam.

Teilesuche international: Kotflügel aus Jordanien

Doch manchmal halfen selbst noch so viele Kontakte nicht weiter. So bei der Ersatzteilbeschaffung, bei der sich Löhmer auf keine Kompromisse einlassen wollte. Nach der ersten Bestandsaufnahme und dem Zerlegen des Wagens in der heimischen Garage machte er sich zunächst auf die Suche nach neuen Blechteilen. Über Volkswagen organisierte er neue Türen, Seitenteile, Heckblech, Innen- und Außenschweller. Einer der beiden vorderen Kotflügel wurde sogar aus Jordanien herbeigeschafft.

Aber wirklich zur Verzweiflung trieb ihn die Suche nach den seitlichen Zierleisten, die im vorliegenden Zustand das Ergebnis der aufwendigen Restaurierung getrübt hätten. Seines Wissens nach gab es sie so nur beim Modell TS in den ersten anderthalb Jahren. Kein Wunder, dass sie nur schwer zu beschaffen waren. "Ich habe allein über 50 Schrottplätze abgeklappert", stöhnt Löhmer. Schließlich konnte er eine vordere kleine und später ein langes Stück bei Ebay ersteigern, eine weitere Leiste bekam er über Scirocco-Sam.

Da es sich ursprünglich um passend geschnittene Meterware gehandelt hatte, konnte Löhmer durch Zerteilen der beiden langen Leisten die schlechtesten kleineren Stücke an seinem Wagen ersetzen.

Keine Probleme mit Motor und Getriebe

Doch zurück zum Anfang der Restaurierung. Den demontierten Wagen brachte er in eine Werkstatt nach Dillingen, wo der Motor ausgebaut wurde. Diesen durfte er dann dort ohne Zeitdruck auseinanderbauen. Ein Technikexperte stand ihm dabei mit Rat und Tat zur Seite.

„Wir haben die Maschine schrittweise zerlegt und dabei immer überlegt, ob wir noch weitermachen sollen, denn sie war ja noch gelaufen“, erzählt er. Schließlich lag sie doch in allen Einzelteilen auf der Werkbank. Sie wies nur minimale Verschleißspuren auf und konnte ohne den Einbau neuer Kolben oder ähnlichem Ersatz wieder montiert werden - abgesehen natürlich von Dichtungen und anderen notwendigen Kleinteilen. Beim Getriebe wurde ähnlich verfahren.

Gleichzeitig schritten auch die Blecharbeiten zügig voran. Alle an- oder durchgerosteten Karosserieteile wurden rigoros herausgetrennt und ersetzt, die Schweißnähte nach dem Schleifen verzinnt. Erst nach akribischer Vorbereitung kam dann der Wagen in die Lackiererei. Klar, dass nach so viel Aufwand nur neue oder überholte Teile montiert wurden.

Und vor allem originalgetreu sollte das Auto sein - angefangen von den vernieteten hinteren Bremsbelägen bis hin zu den für dieses Modelljahr typischen weißen Kabelhaltern im Motorraum oder den hellen Kunststoffdichtungen unter den Türgriffen. "Eine intensive Dachhimmelreinigung war der letzte Akt, da die Erstbesitzerin wohl toupierte und gefärbte Haare hatte", notierte Löhmer im Restaurierungsprotokoll.

Großer Auftritt in Portugal

Dem Glanzstück wurde schon bald eine große Ehre zuteil. Sein Scirocco war als Schaustück mit von der Partie, als Volkswagen kürzlich in Portugal den neuen Scirocco präsentierte. Kurz zuvor war Löhmer allerdings nochmals ins Schwitzen gekommen. Den beschädigten Fahrersitz hatte er mit Gebrauchtware instandsetzen müssen. Nun erfuhr er, dass einige Meter des raren grünen Schottenkaros im Neuzustand aufgetaucht waren. Löhmer schlug zu und ließ das Gestühl in einer Nacht-und-Nebelaktion damit beziehen. So reiste ein perfekter Scirocco I nach Portugal. Ob sich das alles gelohnt hat? Die Reaktionen der Betrachter sagen eindeutig: Ja.

Anzeige
VW Scirocco R 2.0 TSI, Frontansicht Volkswagen Scirocco ab 222 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
VW Scirocco VW Bei Kauf bis zu 22,78% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote