Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Retro Classic Privatmarkt

Nichts für Schnäppchenjäger

Retro Classics 2011 Messe-Impressionen Foto: Anna Matuschek 43 Bilder

In der Halle sechs der Retro Classics, die vom 11. bis 13. März in Stuttgart geöffnet hat, können Privatpersonen ihre Oldtimer zum Verkauf anbieten. Ein Marsch durch die große Halle zeigt: Hier müssen Schnäppchen-Jäger lange suchen.

11.03.2011 Powered by

Wer die Retro Classics in Stuttgart besucht kommt um die Halle sechs nicht herum. Und so mancher Besucher spekuliert hier vielleicht daruf, ein passendes Auto zu finden. Vom Original bis zum frisch restaurierten Edel-Oldie findet sich hier einiges. Wer allerdings ein Auto unter 5.000 Euro sucht, wird schnell feststellen, dass hier eine andere Preisliga herrscht.

Retro Classics - nette neue Besitzer gesucht

Während die Kaufverträge schon im Kofferraum auf eine Pelikan-blaue Signatur warten, stehen die Besitzer den Kaufinteressierten Rede und Antwort. Matthias Kommoss ist einer der privaten Anbieter. Warum er seinen Opel Kapitän auf der Retro Classics anbietet? "Hier sind die richtigen Leute unterwegs. Ich würde das Auto nicht an jemanden verkaufen, der nur das passende Kleingeld hat", erklärt er und blickt dabei ein bisschen verliebt auf seinen Oldie. Die Garage sei zu voll und man müsse sich schließlich von etwas trennen können, erläutert er das Verkaufsvorhaben.

"Die spinnen doch total", beschwert sich ein Retro Classics-Besucher beim Gang durch die Reihen. Ein anderer kommentiert: "Der ist sauteuer - und dann auch noch eine Delle in der Stoßstange". Solche Aussagen hört man zuhauf. Das Angebot niedrigpreisiger Einsteiger-Oldtimer liegt bei Null.

Retro Classics - Günstige Autos lohnen sich nicht

Der Preis für einen Ausstellungsplatz auf der Retro Classics beträgt 180 Euro über die Messezeit. Rechnet man Hotel- und Anfahrtskosten mit ein, lohnt sich der Aufwand für ein Auto das "nur" 3.000 Euro kostet kaum.

Ob sich der teils wirklich exorbitante Preis-Aufschlag auf der Retro Classics lohnt und die Fahrzeuge wirklich einen neuen Besitzer finden, wird sich zeigen. Es wird zwar gemunkelt, dass hier wohlhabende Käufer unterwegs sind, die bar bezahlen und den Wunsch-Oldie gleich mitnehmen, aber an den wenigsten Autos hängen "Verkauft"-Schilder. In unserer Fotoshow zeigen wir unseren Rundgang über den Privatmarkt.

Öffnungszeiten
Donnerstag, 10. März 2011 (Preview Day)16.00 bis 22.00 Uhr
Freitag, 11. März 201110.00 bis 19.00 Uhr
Samstag, 12. März 20119.00 bis 18.00 Uhr
Samstag, 13. März 20119.00 bis 18.00 Uhr
+++++++++ Eintrittspreise ++++++++++++++++++
Tageskarte (inkl. VVS)16 Euro
Tageskarte Kind (inkl. VVS)sieben Euro
ermäßigte Tageskarte Schüler, Studenten, Rentner, Wehr- und Zivildienstleistende, Schwerbehinderte (mit Ausweis) (inkl. VVS)zwölf Euro
Dauerkarte28 Euro
Gruppenkarte pro Ticket ab 10 Personen (Mindestbestellmenge 10 Tickets)zwölf Euro
Schulklassen: In Begleitung eines Lehrersfünf Euro
Familientageskarte max. 2 Erwachsene und zur Familie gehörenden Kinder unter 18 Jahren (Kinder unter 6 Jahren freier Eintritt) (inkl. VVS)32 Euro
PREVIEW l Retro Night gültig am 10.03.2011 von 16:00-22:00 Uhr (inkl. VVS)28 Euro
Happy-Hour-Karte: Happy-Hour-Karte: (Fr.– So. ab 16.00 Uhr)fünf Euro
Landesmesse Stuttgart GmbH
Messepiazza 1
70629 Stuttgart
Telefon+49 711 18560-0
Fax+49 711 18560-2440
Eingabe Navigationssystem:Flughafenrandstraße/Flughafen, 70629 Stuttgart
KoordinatenLänge: 09°, 11’, 24’’ Ost; Breite: 48°, 41’, 45’’ Nord
E-Mail-Adresseinfo@messe-stuttgart.de
Internetseitehttp://www.messe-stuttgart.de/cms/retro2011_blick00.0.html
Umfrage
Ihre persönliche Bilanz der Retro Classics:
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige