Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Retro Classics 2011

Elektroauto-Pionier in Stuttgart

Flocken-Elektrowagen - Retro Classics 2011 Foto: MESSE STUTTGART 107 Bilder

Auf der Retro Classics (11. bis 13. März 2011) wird ein Nachbau des ersten Elektroautos aus deutscher Produktion zu sehen sein, der Flocken-Elektrowagen von 1888. Ein Kfz-Sachverständiger hat den Pionier nachgefertigt.

09.02.2011 Powered by

Das Vorbild, der Flocken-Elektrowagen, wurde von dem Coburger Fabrikant Andreas Flocken gebaut. Im Jahr 1888 schuf Flocken in seinem Unternehmen eine Abteilung für Elektrotechnik und experimentierte mit elektrisch angetriebenen Fahrzeugen. Die Entwicklung folgte damals noch ganz pragmatischen Mustern: "Man nehme einen Kutschenwagen und versehe ihn mit einem Elektromotor". Gedacht, getan.

1888 soll der Flocken-Elektrowagen zum ersten Mal aus eigener Kraft gefahren sein, wie die Coburger Zeitung am 28. September 1888 vermeldet. Der Flocken-Elektrowagen sei demnach "einfach und practisch construirt und dürfte nach Fertigstellung großes Interesse aller Geschirrbesitzer hervorrufen". Mehrere Elektrowagen sollen in Flockens Firma entstanden sein, leider gelten sie als verschollen.

Rekonstruktion nach 122 Jahren

Rund 122 Jahre später, im Spätsommer 2010, entdeckt der Kfz-Sachverständige Franz Haag aus Markoberdorf auf einem Heuboden eine Doktorkutsche und entscheidet sich "aus einer Laune heraus" zur Rekonstruktion des ersten deutschen Elektro-Autos. Haag baut innerhalb nur weniger Monate die Nachfertigung des Flocken-Elektrowagens auf. Sein Ziel ist die Teilnahme an der Bertha Benz Challenge im September 2011. Als Vorbild dienen ihm ein paar historische Fotografien, Informationen des renommierten Automobil-Journalisten Halwart Schrader sowie des Deutschen Museums.

Schrader vermutet in seinem 2002 im Motorbuch Verlag erschienenen Werk "Deutsche Autos 1886 bis 1920, Band 1", dass es sich bei dem Flocken-Elektrowagen um das erste vierrädrige Elektromobil der Welt handelt. Zudem schreibt Schrader dem Entwickler aus Coburg die Erfindung der Spurstange sowie der elektrischen Fahrzeugbeleuchtung zu.

Der Flocken-Elektrowagen ist vom 11. bis 13. März 2011 auf der Retro Classic zu sehen. Der Verein RetroClassicCultur stellt ihn in Halle 1 auf der Galerie aus.

Mehr Informationen zu dem Flocken-Elektrowagen gibt es auf der Internetseite von Franz Haag.

Öffnungszeiten
Donnerstag, 10. März 2011 (Preview Day)16.00 bis 22.00 Uhr
Freitag, 11. März 201110.00 bis 19.00 Uhr
Samstag, 12. März 20119.00 bis 18.00 Uhr
Samstag, 13. März 20119.00 bis 18.00 Uhr
+++++++++ Eintrittspreise ++++++++++++++++++
Tageskarte (inkl. VVS)16 Euro
Tageskarte Kind (inkl. VVS)sieben Euro
ermäßigte Tageskarte Schüler, Studenten, Rentner, Wehr- und Zivildienstleistende, Schwerbehinderte (mit Ausweis) (inkl. VVS)zwölf Euro
Dauerkarte28 Euro
Gruppenkarte pro Ticket ab 10 Personen (Mindestbestellmenge 10 Tickets)zwölf Euro
Schulklassen: In Begleitung eines Lehrersfünf Euro
Familientageskarte max. 2 Erwachsene und zur Familie gehörenden Kinder unter 18 Jahren (Kinder unter 6 Jahren freier Eintritt) (inkl. VVS)32 Euro
PREVIEW l Retro Night gültig am 10.03.2011 von 16:00-22:00 Uhr (inkl. VVS)28 Euro
Happy-Hour-Karte: Happy-Hour-Karte: (Fr.– So. ab 16.00 Uhr)fünf Euro
Landesmesse Stuttgart GmbH
Messepiazza 1
70629 Stuttgart
Telefon+49 711 18560-0
Fax+49 711 18560-2440
Eingabe Navigationssystem:Flughafenrandstraße/Flughafen, 70629 Stuttgart
KoordinatenLänge: 09°, 11’, 24’’ Ost; Breite: 48°, 41’, 45’’ Nord
E-Mail-Adresseinfo@messe-stuttgart.de
Internetseitehttp://www.messe-stuttgart.de/cms/retro2011_blick00.0.html
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk