Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Retro Classics 2012 - Markt

Audi quattro-Spontankauf

Audi quattro auf der Retro Classics 2012 Foto: Michael Schröder 14 Bilder

Der rote Audi quattro in Halle 6 hat es meinem Bekannten Rüdiger Lohmann aus Berlin angetan. Immer wieder umkreist er das Auto, betrachtet es aus allen Perspektiven.

28.03.2012 Powered by

Der Audi, ein Schweizer Exemplar aus dem Jahr 1983, gefällt ihm trotz offensichtlicher Schwächen: der Wagen hat seine letzten zehn Jahre in Ungarn verbracht hat, wo er augenscheinlich nicht immer die nötige Pflege erhalten hat - der Zustand des Sportwagens aus Ingolstadt dürfte irgendwo bei 3 bis 4 liegen, und für seinen Messeauftritt hat der aus Ungarn stammende Verkäufer das Auto nicht einmal gereinigt. Doch der Preis ist attraktiv: 16.500 Euro - inklusive neuer Reifen, neuer Bremsanlage und noch einem Jahr TÜV.

Tachowelle bei 13.700 Kilometern ausgebaut

"Der Wagen fährt super", erklärt der Verkäufer, "nur manchmal spinnt die Elektrik." Der Kilometerstand sein zudem unbekannt - irgendjemand hätte bei 13.700 Kilometern die Tachowelle entfernt. Kleinigkeiten, die meinem Bekannten nicht aus der Ruhe bringen.

Aber kann man so ein Auto kaufen, zumal eine Probefahrt während der Messezeiten nicht gestattet ist? Wir ziehen weiter in Halle 5, wo die Internationale Audi 100/200 Typ 43 IG ihren Stand hat. Männer, die vom Fach sind, die jedes Detail dieser Baureihe kennen und wissen, worauf beim Kauf zu achten ist - und die sich sofort  bereit erklären, den quattro etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.

Wieder in Halle 6. Bei unserem Audi ist der Preis inzwischen auf 14.500 Euro gefallen, und wir wundern uns nicht, dass das Auto von unzähligen Interessenten umringt ist. Der Verkäufer scheint es also eilig zu haben, obwohl heute erste Freitag ist, das besucherstarke Wochenende also noch bevorsteht.

Expertenrat: Kaufen!

Audi-Spezialist Thomas Günther mustert den roten Sportwagen von allen Seiten. Rost? Fehlanzeige. Dafür ungewöhnlich große Spaltmaße zwischen Motorhaube und Kotflügeln. Die Scheinwerfer dürften nachträglich nachgerüstet worden sein, das Lenkrad ist nicht original und die Distanzscheiben für die Spurverbreiterung sind rasch zu entfernen. Kein perfektes Auto, aber eines mit Potential, so das Urteil des Fachmanns. Für leichte Kopfschmerzen sorgt einzig der unklare Kilometerstand. Kaufen und ein paar tausend Euro investieren, so das Fazit.

Eine halbe Stunde sind die Formalitäten erledigt. Der Audi quattro wechselt schließlich für 13.900 Euro seinen Besitzer. Der neue Eigentümer will das Auto in den nächsten Tagen in die Hände eines Spezialisten geben. Top oder Flopp? Das wird sich herausstellen. Motor Klassik und Youngtimer werden den Weg des Sportwagens auf jeden Fall begleiten.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige