Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Oldtimermesse Retromobile Paris 2014

Mehr als 90.000 Besucher in Paris

Retromobile Paris 2014 Foto: Kai Klauder 51 Bilder

Die Veranstalter der Retromobile vermelden mehr als 90.000 Besucher, die an den 5 Messetagen die größte Oldtimermesse Frankreichs besuchten. Zahlreiche Sonderschauen und Auktionen lockten in die Hauptstadt.

14.02.2014 Kai Klauder Powered by

Erstmals fand die Retromobile in der Messehalle 1 statt. Auf 44.000 qm Ausstellungsfläche, und damit rund 8.000 qm mehr als in den Vorjahren, konnten die Besucher über 500 ausgestellte Fahrzeuge sehen und mit mehr als 100 Clubs und Vereinen Kontakt aufnehmen.

Sonderausstellungen ziehen Besucher an

Besondere Aufmerksamkeit erhielten die zahlreichen Sonderausstellungen. Erstmals in Europa war eine große Zusammenstellung von Ex-Maharadscha-Luxusfahrzeugen zu sehen. Außerdem lockte die Jean Rédélé-Sonderschau mit 13 Alpine-Rennwagen und die Präsentation ehemaliger Dakar-Fahrzeuge.

Vielbeachtet war auch die Lancia-Sonderausstellung des Schweizer Händlers Lukas Hüni. Nicht nur sehen, sondern auch hören konnten die Retromobile-Besucher zweier Vorkriegs-Weltrekordfahrzeuge.

Ncht zuletzt die drei großen Auktionsveranstaltungen von Bonhams, RM Auctions und Artcurial sorgten für Aufsehen. Artcurial präsentierte die Fahrzeuge in einem großen Teil der Messehalle aus.

Hersteller auf der Retromobile

Bei den Auftritten der Hersteller hatten rein von der Fläche her natürlich die französischen Marken die Nase vorn. Allen voran Renault, wo an 30 Jahre Espace, 50 Jahre Renault 8 Gordini und 100 Jahre Beschlagnahmung der Pariser Taxis erinnert wurde. 1914 wurden die Pariser Taxis beschlagnahmt, um die Kampftruppen an die Front transportieren zu können. Ausgestellt war ein frisch restaurierter Renault Type AG1s - eines der damals häufig vertretenen Taxis.

Letzteres stand in thematischer Verbindung zu der Sonderschau von Fahrzeugen des Ersten Weltkriegs. Hier gab es Panzer, Truppentransportfahrzeuge und Sanitätswagen zu sehen.

Doch auch deutsche Hersteller erinnerten in Paris an ihre Geschichte: Mercedes feierte 120 Motorsport und präsentierte 5 Exponate. Ältestes Fahrzeug war ein Mercedes Grand Prix von 1914, jüngstes ein DTM-Rennbolide von 2009. Dazwischen waren ein W 196 R "Stromlinie" von 1956 , ein Sauber-Mercedes C9 von 1989 und der Formel 1-Rennwagen McLaren-Mercedes MP4-15 von 2000 zu sehen, mit dem David Coulthard 2000 den Grand Prix von Magny Cours gewann. Der Schotte war ebenso wie Hans Herrmann zu Gast auf der Retromobile.

Porsche stellte die Rückkehr nach Le Mans in den Mittelpunkt - das große Thema der Zuffenhausener in diesem Jahr. Präsentiert wurden drei Fahrzeuge, die beim 24-Stunden-Rennen am Start waren: ein Porsche 550 Spyder von 1954, ein Kurzheck-917 von 1971 und ein 911 GT 1 von 1998.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Autokredit berechnen
Anzeige