Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Reva

Leopard erobert Europa

Foto: Beate Jeske 50 Bilder

In Genf präsentiert sich das indische Elektrofahrzeug Greeny in wilder Optik und mit modernster Technologie. Nach London sollen nun andere europäischen Städte erobert werden.

12.03.2007

Der Klassiker unter den alternativen Antrieben wird nur von einem Elektromotor angetrieben. Ein Beispiel dafür ist der Greeny, der in Genf vom deutschen Unternehmen Vision-Green präsentiert wird. Produziert wird das Elektrofahrzeug beim indischen Hersteller Reva und ist weltweit schon über 2.000 Mal verkauft worden.

Leopard Optik und Zebra-Batterie

Als Antrieb dient ein 18 PS leistender Elektromotor, der den Greeny AC1auf eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h beschleunigt (von Null bis 50 km/h in elf Sekunden). Serienmäßig erlaubt der 2+2-Sitzer eine Zuladung von 227 Kilogramm und wiegt leer nur 680 Kilogramm. 260 Kilogramm davon beansprucht die serienmäßige Bleibatterie mit der eine Reichweite von 80 Kilometer erzielt wird. Weltpremiere in Genf ist eine wartungsfreie Zebra-Batterie der Schweizer Firma MES-DEA mit der das Konzeptfahrzeug AC1 Z bis zu 140 Kilometer fährt.

City-Maut als Förderprogramm

Einer Länge von 2,6 Meter und nur 1,3 Meter Breite ermöglichen dem Kleinwagen einen Wenderadius von nur 3,5 Meter. Serienmäßig sind Alu-Felgen, Nebelschlussleuchte, Seitenaufprallschutz, Lederausstattung, Zentralverriegelung und MP3-Radio. Optional gibt es eine Klimaanlage und klimatisierte Sitze. Bei der Lackierung stehen über 2.000 Farboptionen zur Wahl. Eine limitierten Edition mit den passenden Namen Tiger, Leopard und Zebra wurde für moderne Großstädte wie London geschaffen. Dort werden Elektrofahrzeuge immer beliebter weil sie von der City-Maut ausgenommen sind.

Angeboten wird der Greeny vom deutschen Vertriebspartner VisonGreen in der Schweiz für 17.523 Schweizer Franken (umgerechnet fast 11.000 Euro). Das Verkaufs- und Servicenetz für Deutschland und Österreich folgen noch in diesem Jahr.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden