Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

RM Auctions - Arizona Biltmore Auction

Saisonauftakt der US-Auktionen

1957 Ferrari 410 Superamerica Coupe Foto: RM Auctions 53 Bilder

Am 19. und 20. Januar 2012 ist es wieder soweit. RM Auctions startet in Phoenix, Arizona/USA im Zuge der "Arizona Biltmore Auction" mit einer Auswahl erlesener Automobile in die Auktionssaison.

19.01.2012 Christian Soja Powered by

Ob Ferrari F40 aus dem Jahr 1991, der mit Lee Iaocca, Manager in der US- Automobilindustrie, einen prominenten Vorbesitzer vorweisen kann, Aston Martin DB6 von 1968 oder Ford Cabrio aus dem Jahr 1933: Auch dieses Jahr gibt es für die zahlreichen Auktionäre wieder die Chance, die  Creme de la Creme faszinierender Fahrzeuge mehrerer Epochen zu erwerben.

Dabei können die verschiedensten Wünsche erfüllt werden: Ob reinrassiger Sportwagen, gut gewartetes US-Car oder Klassiker im Concours Zustand - für jeden Klassik-Fan wird etwas geboten. Wir stellen die wichtigsten Highlights der Auktion vor.

1901er Duryea-Four-Wheel Phaeton

Zu den absoluten Highlights, die in diesem Jahr in Phoenix von RM Auctions angeboten werden,  zählt  zweifellos der Duryea-Four-Wheel Phaeton aus dem Jahre 1901, der gleichzeitig auch das älteste Fahrzeug der Auktion ist. Mit einem 10 PS starken 3-Zylinder Motor wird dieses Fahrzeug als erstes mit Benzin betriebenes Automobil aus US-amerikanischer Produktion bezeichnet. Nach zahlreichen Rennerfolgen im In- und Ausland wurde die neu gegründete Duryea Motor Wagon Company die erste amerikanische Automarke mit ernst zunehmender Produktion von Fahrzeugen. Die Produktion der Duryea Motor Wagon lief bis in die 20er Jahre des 20.Jahrhunderts. Bei der Auktion hat dieses geschichtsträchtige Exemplar ein Estimate von 40.000 bis 60.000 US-Dollar, umgerechnet zwischen 31.000 und 46.500 Euro.

1957er Ferrari 410 Superamerica Coupé

Ein weiterer Höhepunkt ist das 1957 Ferrari 410 Superamerica Coupé, das mit einem Estimate von 1.75 Mio. bis 2.25 Mio. US-Dollar, umgerechnet zwischen 1.36 Mio.und 1.75 Mio. Euro, zu den teuersten Lots gehört. Ferrari mit der Zusatzbezeichnung Superamerica wurden nur in geringen Stückzahlen hergestellt und sind exklusive Autos für äußerst wohlhabende Kunden. Mit dem 340 PS starken V-12 Zylinder Motor, einmaligem Design und als eines von nur 34 gebauten Exemplaren wird dieser Ferrari die Aufmerksamkeit vieler Automobilenthusiasten auf sich ziehen „Nudel-König“ Pietro Barilla und der Film und Fernsehproduzent Greg Garrison sind nur zwei Namen aus einer langen Liste namhafter Vorbesitzer.

Bei der diesjährigen Auktion wird ein äußerst großes Spektrum bedient. So gibt es neben Vorkriegsklassikern wie dem Duesenberg Model J LWB Dual Cowl Phaeton von 1930 auch eigenwillige US-amerikanische Exponate wie den Ford Custom Hot Rod, die zum Verkauf stehen. Interessant wird es sein, wie gut die neue Auktionssaison 2012 startet.

Auktionsdaten

Ort: Arizona Biltmore Resort & Spa, 2400 East Missouri Avenue, Phoenix , Arizona 85016

Besichtigungstermine (Ortszeit)

Mittwoch, 18. Januar 2012, 12.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstag, 19. Januar 2012, 9.00 bis 18.00 Uhr
Freitag, 20. Januar 2012, 9.00 bis 12.00 Uhr

Beginn der Auktion (Ortszeit)

Donnerstag, 19. Januar 2012, 19.00 Uhr
Freitag, 20. Januar 2012, 12.00 Uhr

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Autokredit berechnen
Anzeige