Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

RM Auctions Battersea (London)

Money and Two Seats

1958er Ferrari 250 GT LWB 'Tour de France' Berlinetta Foto: Tom Wood ©2011 Courtesy of RM Auctions 92 Bilder

Update - mit Ergebnissen: Der 1858 eröffnete Battersea Park in London am Südufer der Themse ist am letzten Mittwoch im Oktober Schauplatz der spektakulärsten Auktion für Autos und Motorräder des Herbstes. 100 Autos, die einen Querschnitt durch die Sportwagengeschichte bieten, und 25 aus einer italienischen Privatsammlung stammende Motorräder lassen nach den Rekordergebnissen der Veranstaltungen in Pebble Beach einen weiteren Saisonhöhepunkt erwarten.

31.10.2011 Dirk Johae Powered by

Eines der Zugpferde des Auktionshauses RM ist der Ferrari 750 Monza, ein offener zweisitziger Rennsportwagen von 1955, den wir in der November-Ausgabe von Motor Klassik (ab 12. Oktober am Kiosk) ausführlich vorstellen. Doch der Monza ist nur einer von insgesamt elf roten Rennern aus Maranello in der Startaufstellung von Battersea.

Ferrari 250 GT Berlinetta Tour de France und Ferrari-Unikat

Highlight des hochkarätigen Auktions-Fuhrparks ist der Ferrari 250 GT Berlinetta Tour de France aus dem Jahr 1958 mit einem Wertansatz von 2,3 bis 2,7 Millionen Euro. Der GT, der über den US-amerikanischen Importeur Luigi Chinetti an den kalifornischen Verleger Hastings Harcourt verkauft wurde, ist einer von nur 36 gebauten Exemplaren in der single louvre-Version und mit gläsernen Abdeckungen über den Scheinwerfern. Der Gran Turismo aus Maranello ist mit dem originalen Motor ausgestattet (matching numbers) und wurde von 2005 von Ferrari Classiche zertifiziert.

Ein Ferrari-Einzelstück jüngeren Datums wird ebenfalls bei der RM Auctions-Versteigerung angeboten. Es ist jene Pininfarina-Studie, die 1980 als erster viertüriger Ferrari vorgestellt. Der Pinin Prototipo befand sich lange im Besitz des belgischen Ferrari-Importeurs und Rennteamchefs Jacques Swaters und von ihm 2008 über die RM Auktion "Ferrari Leggenda e Passione" an den jetzigen Besitzer verkauft. Die Studie ist fahrbereit.

DKW Meisterklasse und die Hundertjährigen

Die Auswahl ist so vielfältig und erlesen, so dass fast jedes Auto eine Geschichte Wert wäre. Fast exotisch mutet da ein DKW F8 Meisterklasse Cabriolet von 1939 an. Der Zweisitzer wird ohne Limit versteigert. Als Estimate legten die Experten von RM Auctions einen Wert von 11.000 bis 14.000 Euro fest.

Auch die Fans des nur wenige Tage nach der Auktion stattfindenden London-Brighton-Runs für Fahrzeuge, der für Fahrzeuge bis 1904 einschließlich reserviert ist,  kommen zu ihrem Recht. Ältestes Auto in Battersea ist ein Marlboro Steam Stanhope von 1899, dicht gefolgt vom De Dion Bouton Typ E Vis-a-Vis Voiturette von 1900. Und selbst der Rambler Runabout von 1902 wäre beim London to Brighton Veteran Car Run zugelassen (Start: 6. November 2011 im Londoner Hyde Park). 

Das älteste Motorrad wurde 1916 in Schönau bei Chemnitz gebaut: eine Wanderer V Twin 620 cc. Neben einer Stilma Prototipo, ein italienisches Einzelstück von 1946, bilden die klangvollen italienischen Marken MV Agusta, Moto Guzzi, Laverda und Benelli einen Schwerpunkt. Für Kenner: eine Maserati 125 von 1953 mit einem 8 PS starken Zweitaktmotor.

Auktionsdaten

Ort: Battersea Park (GB, London), Eingang Chelsea Bridge
Weitere Informationen: www.rmauctions.com
 
Besichtigungstermine (Ortszeit):
Dienstag, 25. Oktober 2011, 10.00 bis 17.00 Uhr
Mittwoch, 26. Oktober 2011, 10.00 bis 15.00 Uhr
 
Beginn der Auktion (Ortszeit):
Mittwoch, 26. Oktober 2011, 15.00 Uhr (Ende gegen 22.00 Uhr)

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk