Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

RMS Mini

Maxi-Mal

Foto: RMS 5 Bilder

Tuner RMS aus Kössen in Tirol hat sich ganz ganz dem Mini verschrieben. Das maximale Streben nach mehr Leistung für den Cooper S gipfelt dabei bei derzeit 270 PS.

03.08.2005

Damit der Mini um satte 100 PS erstarken kann, bleibt im Motorraum kaum ein Teil unangetastet. Ein Wasserladeluftkühlsystem reduziert die Temperatur der angesaugten Luft, ein modifizierter Zylinderkopf mit größeren Ventilen und Sport-Nockenwellen sorgt für üppigeren Gasdurchsatz, der zudem von einem um 20 Prozent leistungsstärkeren Kompressor gefördert wird.
Abgasseitig sorgt ein Fächerkrümmer mit Sportkatalysator für einen effizienten Abtransport der Verbrennungsrückstände.

Um den thermisch hoch belasteten Vierzylinder dauerhaft gesund zu halten, wurde das Ölkühlersystem optimiert und eine elektronisch gesteuerte Wasserpumpe mit der Unmwälzung des Kühlmittels beauftragt.

Ergebnis des aufwendigen Umbaus sind 270 PS und ein maximales Drehmoment von 308 Nm. Damit soll der Mini unterstützt durch ein Sperrdifferenzial in 5,3 Sekunden von Null auf 100 km/h beschleunigen und eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h erreichen.

Damit der Mini bei diesen fahrdynamischen Exzessen auch sicher die Spur hält, sorgen ein Gewindefahrwerk in 17 Zoll-Leichtmetallfelgen mit Breitreifen für eine optimale Straßenlage. Gegen die Motorpower stemmt sich eine Sechskolben-Bremsanlage mit 280 Millimeter großen Scheiben an der Vorderachse.

Auch optisch rückt sich der RMS-Mini ausgenommen sportlich ins Bild. Ein neuer Frontspoiler, Seitenschweller und eine Heckschürze samt Dachspoiler manifestieren die Power des 34.400 Euro teuren Gesamtkunstwerks nach außen.

Zur Tuner-Übersicht

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote