Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Rolls-Royce-Breitbau von Spofec

Wraith-Widebody mit 717 PS

Spofec Overdose Rolls Royce Wraith Foto: Spofec 22 Bilder

Die Tuner von Spofec haben einen Rolls Royce Wraith zum spektakulären Widebody umgebaut. Der getunte Rolls, der nun 717 PS in die Waagschale wirft, ist auf acht Exemplare limitiert.

04.05.2016 Benjamin Bauer

Für den Karosserieumbau holten die Thüringer den Designer Vittorio Strosek an Bord. Zusammen verpasste man dem Wraith ein Carbon-Kleid der breiteren Art. So wurde der Rolls an der Hinterachse insgesamt 208 Zentimeter breit - 13 Zentimeter mehr als das Serienauto. Die Verbreiterungen schaffen Platz für die Spofec P1 Leichtmetallfelgen der Dimension 10.5Jx22, die mit Pneus im Format 295/30 ZR 22 gefahren werden. Die Räder, welche mit zehn dimensional versetzten Doppelspeichenpaaren ausgestattet sind, gibt es laut Spotec in jeder erdenklichen Farbe.

An der Vorderachse wurde der Wraith um insgesamt sieben Zentimeter breiter. Dort ersetzen die Spofec Overdose-Kotflügel die Serienteile komplett. Die darauf abgestimmten 9Jx22-Zoll-Räder sind mit Gummis in 265/35 ZR 22 bestückt. Den Übergang zwischen den vorderen und hinteren Kotflügeln bilden neue Seitenschweller, die nebenbei auch die Wespentaille des Zweitürers betonen sollen. Zusätzlich lassen sie das britische Luxuscoupé tiefer und gestreckter wirken. Die hinteren Bremsen werden durch einen Lufteinlass auf jeder Seite mit Kühlluft versorgt.

Die Frontschürze ersetzt zudem den Serienstoßfänger komplett. Sie soll bei hohen Geschwindigkeiten den Auftrieb an der Vorderachse reduzieren. Auch am Heck kommt eine neue Spofec-Schürze zum Einsatz. Den aerodynamischen Feinschliff bildet eine neue Spoilerlippe auf dem Kofferraum - selbstverständlich in Sicht-Carbon.

Spofec Overdose Rolls Royce WraithFoto: Spofec
Die neue Frontschürze ersetzt den Serienstoßfänger komplett.

Leichteres Abgassystem

Das aus Edelstahl gefertigte Abgassystem ist fünf Kilogramm leichter als das serienmäßige Abgassystem. Der Sportauspuff optimiert auch die Leistungsentfaltung des Triebwerks. Zusätzlich entlockt die Spofec-Anlage dem aufgeladenen V12 laut Spofec einen gegenüber der Serie deutlich sportlicheren Motorsound. Das Programm des deutschen Veredlers umfasst auch eine Variante mit Abgasklappensteuerung. Hier kommt ein elektronisches Soundmanagement zum Einsatz, damit der Fahrer vom Cockpit aus per Fernbedienung zwischen betont diskretem und sportlich kraftvollen Motorsound wechseln kann.

Die Leistungssteigerung im Wraith machte ein prozessorgesteuertes Modul namens N-Tronic möglich. Es bringt den Zwölfzylinder ordentlich auf Touren, indem es die Kennfelder für Einspritzung und Zündung anpasst und außerdem den Ladedruck des Biturbomotors erhöht. Nach dem Umbau stehen 85 PS mehr Spitzenleistung und ein um 186 Nm erhöhtes maximales Drehmoment zum Abruf durch den Fahrer bereit. 717 PS und 986 Nm Drehmoment katapultieren das veredelte Luxuscoupé in nur 4,2 Sekunden von Null auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit bleibt - aus Rücksicht auf die Bereifung - elektronisch auf 250 km/h begrenzt.

Spofec Overdose Rolls Royce WraithFoto: Spofec
Für den Breitbau holte Spofec den Designer Vittorio Strosek an Bord.

Steuermodul für Luftfederung

Damit der Spofec Overdose auch beim Handling dynamischer wird, entwickelten die Fahrwerkstechniker für die serienmäßige Luftfederung ein spezielles Steuermodul. Damit wird das Coupé bis zu einer Geschwindigkeit von 140 km/h gegenüber der Serie um rund 40 Millimeter abgesenkt. Bei höherem Tempo hebt sich die Karosserie automatisch wieder auf das Originalniveau an. Zudem wurde eine Carbon-Keramik-Hochleistungsbremsanlage mit innenbelüfteten Scheiben der Größen 405 x 30 vorne und 395 x 38 Millimeter an der Hinterachse verbaut, um adäquate Negativbeschleunigungen zu ermöglichen. Netter Nebeneffekt: Das neue Bremssystem spart gegenüber der Serienanlage auch 38 Kilogramm Gewicht ein. Was das Interieur angeht, sind den Vorstellungen des Kunden laut Spofec kaum Grenzen gesetzt.

Spofec Overdose Rolls Royce WraithFoto: Spofec
Auch das Heck ziert eine breitere Schürze.
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk