Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Rolls-Royce Ghost auf der Shanghai Auto Show

Verlängerter Radstand für China

Rolls-Royce Ghost Extended Wheelbase Foto: Rolls-Royce 9 Bilder

Beim Rolls-Royce Ghost Extended Wheelbase ist nicht nur der Name langgezogen. Die speziell für China angefertigte Limousine wird weltexclusiv auf der Shanghai Auto Show präsentiert und zeigt sich in neuer Länge.

19.04.2011

Es ist das erste Mal, dass sich der britische Edelkarossen-Hersteller auf einer Messe in Asien vorstellt. Das wird aber auch Zeit, könnte derjenige sagen, dem bekannt ist, dass China 2010, nach Nordamerika, der zweitgrößte Absatzmarkt der kostspieligen Wagen war.

Vielleicht auch deshalb, belässt es Rolls-Royce bei der Präsentation des Ghost auf der Messe in Shanghai nicht bei der Standardausführung. Der hier präsentierte Wagen strotzt mit einem um 17 Zentimeter verlängerten Radstand und nennt sich trefflich Ghost Extended Wheelbase.

Rolls-Royce Ghost Extended Wheelbase 7:20 Min.

Mehr Platz und Protz im Ghost Extended Wheelbase

Das zuvor schon nicht allzu knapp bemessene Raumangebot wurde so noch weiter ausgebaut. Nun soll sich die Beinfreiheit, im Vergleich zum Rolls-Royce Ghost in der Standartdversion, verdoppelt haben. Auch das Platzangebot für hochgewachsene Passagiere im Fond soll sich vergrößert haben - wahrscheinlich damit sich das neue Panoramaglasdach umso bequemer genießen lässt.

Der in die Länge gezogene Rolls-Royce Ghost Extended Wheelbase soll vor allem diejenigen beeindrucken und ansprechen, die finanziell in der Lage sind, zwischen selbst am Steuer sitzen oder sich chauffieren lassen, auszuwählen.

Dieses Jahr soll der Ghost Extended Wheelbase erst einmal in limitierter Auflage vom Band rollen, bevor er ab 2012 dann in größeren Stückzahlen auf den Markt kommen soll.

Die in China präsentierte Sonderedition des Ghost basiert auf einem 6,6-Liter-V12 mit 570 PS. Er soll den Luxusliner in fünf Sekunden auf 100 km/h bringen und auf dem chinesischen Markt ab 5.118 Millionen Renminbi (RMB) zu erwerben sein. Das sind umgerechnet etwa 460.000 Euro.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden