Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Rolls-Royce Phantom-Rückruf

Probleme mit dem Tankeinfüllstutzen

Rolls Royce Phantom, Frontansicht Foto: Dino Eisele

Der britische Nobelautobauer Rolls-Royce musste weltweit 50 Fahrzeuge vom Typ Phantom II in die Werkstätten zurückrufen um den Tankeinfüllstutzen nachzubessern.

26.02.2013 Uli Baumann

An den betroffenen Fahrzeugen aus dem Bauzeitraum November 2012 bis Januar 2013 kann es zu Problemen mit statischer Aufladung am Tankeinfüllstutzen während des Tankvorgangs kommen. In Folge könnte es bei einer Entladung zusammen mit dem Benzindämpfen zu einer Verpuffung kommen. Entsprechende Vorfälle seien aber nicht bekannt geworden. Entdeckt wurde das Problem bei Routinekontrollen.

Alle Halter der betroffenen Fahrzeuge wurden persönlich angeschrieben und mit ihrem Phantom zum Service gebeten. Dort wurde der Tankeinfüllstutzen kontrolliert und gegebenenfalls modifiziert. Die Aktion ist bereits vollständig abgeschlossen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden