Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Millionen-Rückruf bei Toyota

Airbag-Probleme an 1,43 Mio. Hybrid-Modellen

Toyota Prius, Seitenansicht Foto: Archiv 26 Bilder

Wegen defekter Airbags muss Toyota erneut mehr als eine Million Fahrzeuge in Werkstätten rufen. Auch Autofahrer in Europa sind betroffen. Der neue Rückruf hat allerdings nichts mit der Takata-Problematik zu tun.

29.06.2016 Uli Baumann

Wie Toyota mitteilte, sind von dem aktuellen Rückruf 1,43 Millionen Hybridfahrzeuge der Typen Toyota Prius und Prius Plug-in-Hybrid aus dem Bauzeitraum 2010 bis 2012 sowie Lexus CT 200h aus dem Bauzeitraum 2011 bis 2012 weltweit (141.000 in Europa, 482.000 in den USA, 743.000 in Japan) betroffen.

Bei diesen Autos könne es vorkommen, dass der Gasgenerator des seitlichen Vorhang-Airbags einen kleinen Riss an einer Schweißnaht habe, teilte Toyota mit. Dies könne dazu führen, dass der Airbag unbeabsichtigt aufgeblasen werde. Unter Umständen könnten auch Teile des Gasgenerators in den Innenraum gelangen. Dadurch bestehe die Gefahr von Verletzungen. Nach Firmenangaben sind bislang keine Verletzungen bekannt.

Beim Werkstattaufenthalt werden an den Airbags zusätzliche Klammern angebracht, die verhindern sollen, dass Bauteile in den Innenraum eindringen können.

Anzeige
Toyota Prius Toyota Prius ab 258 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Toyota Prius Toyota Bei Kauf bis zu 17,93% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden