Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Rückruf Ford Ka

Bremsprobleme beim Ford Ka

Foto: Ford 102 Bilder

Der neue Ford Ka wird wegen Bremsproblemen in die Werkstätten zurückbeordert.

16.04.2009

Im Rahmen einer offiziellen Aktion über das Kraftfahrtbundesamt in Flensburg ruft Ford in Deutschland insgesamt rund 3.500 Ka-Modelle unabhängig von Motorisierung und Ausstattung zurück.

Ford Ka-Rückruf: Hinterrad kann blockieren

Bei dem Ford Ka aus dem Produktionszeitraum 26. Mai 2008 bis 30. Januar 2009 können die Schrauben am hinteren Bremsträger nicht mit dem korrekten Anzugsmoment verschraubt worden sein. Es besteht die Gefahr, so Ford auf Anfrage von auto-motor-und-sport.de, dass ein Schraube in die Bremstrommel fallen kann. Dabei können Bremsbeläge beschädigt werden und im schlimmsten Fall das Hinterrad blockieren.

Werkstattaufenthalt rund 40 Minuten

Die Dauer des kostenlosen Werkstattaufenthalts beziffert Ford auf rund 40 Minuten. Zu den Kosten der Aktion machte Ford keine Angaben. Die Ford Ka-Fahrzeuge wurden im polnischen Werk Tichy gefertigt, der Mangel bei Routinekontrollen beziehungsweise bei der Inspektion vor Auslieferung entdeckt.

Die komplette Übersicht der Rückrufe 2009 finden Sie hier.

Anzeige
Ford-Ka+-Fahrbericht-Exterieur Ford Ka ab 0 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Ford Ka Ford Bei Kauf bis zu 18,00% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden