Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Rückruf für den Porsche Macan

2.500 Modelle werden überprüft

Porsche Macan Turbo, Heckansicht Foto: Hans-Dieter Seufert 26 Bilder

Porsche muss sein neuestes Modell, den Porsche Macan, in die Werkstätten zurückrufen.

28.05.2014 Holger Wittich

Bremskraftverstärker kann beschädigt sein beim Porsche Macan

Nach Angaben des Unternehmens sei der Bremskraftverstärker bei einem Montageprozess vereinzelt beschädigt worden. Die Bremsleistung soll den gesetzlichen Vorgaben entsprechen, unter Umständen ist jedoch ein festerer Tritt auf die Bremse erforderlich. Von der Rückrufaktion sind europaweit 2.500 Modelle betroffen.

Die Porsche Macan-Besitzer werden direkt von Ihrem Porschehändler kontaktiert und mit ihrem Fahrzeug in die Werkstatt gebeten. Die Überprüfung dauert nach Angaben von Porsche nur wenige Minuten. Andere Modelle seien nicht betroffen. Unterdessen hat Porsche erklärt, die Austauschquote liege bei unter einem Prozent.

Porsche Macan, Frontansicht
Fahrbericht Porsche Macan Turbo 3:18 Min.
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige