Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Rückruf für Mercedes Citan

Vertauschte Bremsleitungen

Mercedes Citan Foto: Mercedes 26 Bilder

Mercedes muss in Deutschland den Citan wegen eines Problems mit den Bremsleitungen in die Werkstätten zurückrufen. Die bestätigte Mercedes auf Anfrage von auto motor und sport.

24.09.2014 Holger Wittich

Mercedes Citan Rückruf - Werkstattaufenthalt dauert eine Stunde

Bei 6.597 Modellen können die Bremsleitungen am zentralen ESP/ABS-Block vertauscht und falsch verbaut worden sein. Betroffen sind Mercedes Citan-Modelle aus dem Bauzeitraum September 2012 bis Mai 2013, die im französischen Maubeuge montiert wurden.

Die Rückrufaktion für den Mercedes Citan läuft offiziell über das Kraftfahrtbundesamt in Flensburg, die Halter der Fahrzeuge werden angeschrieben. In der Werkstatt werden die Bremsleitungen überprüft und gegebenenfalls neu angeschlossen. Nach Angaben von Mercedes dauert dies rund eine Stunde. Die Behebung des Mangels wird zentral bei Mercedes erfasst, weitere Kennzeichnungen am Fahrzeug über die Durchführung der Aktion werden nicht gemacht.

Der Mangel ist bei internen Kontrollen aufgefallen, es haben sich keine Unfälle ereignet. Der baugleiche Renault Kangoo ist von dem Rückruf ebenfalls betroffen.

Bereits im Mai 2013 hatte Mercedes nach einem nicht optimalen Crashtest den Citan nachgebessert. Damals wurden an 3.500 Modellen die Fenster-Airbags ausgetauscht.

Anzeige
Mercedes Citan Mercedes-Benz Citan ab 180 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden