Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Rückruf für Volvo und Saab

Saab und Volvo rufen ihre Fahrzeuge mit abnehmbaren Anhängerkupplungen in die Werkstätten zurück.

05.07.2002

Die beiden schwedischen Autohersteller Saab und Volvo rufen ihre Fahrzeuge mit abnehmbaren Anhängerkupplungen in die Werkstätten zurück. Die Konstruktion des Schließmechanismus der Kupplungen sei fehlerhaft und könne gefährlich werden, teilte Saab Deutschland am Freitag (5.7.) in Bad Homburg mit.

In Deutschland seien 5.700 Pkw von Volvo und 1.590 von Saab betroffen. Die Kupplungen stammten von der schwedischen Firma Brink, die davon weltweit insgesamt 38.000 Exemplare ausgeliefert habe. Unfälle hat es nach Angaben von Saab auf Grund der defekten Kupplungen in Deutschland noch nicht gegeben, lediglich in Schweden habe sich in einem Fall ein Anhänger gelöst. Menschen seien bei dem Unfall nicht verletzt worden.

Die Kupplungen können laut Saab innerhalb von 20 Minuten in der Werkstatt in einen betriebssicheren Zustand gebracht werden. Die Reparatur sei kostenlos. Da beim Kraftfahrtbundesamt in Flensburg das Zubehör Anhängerkupplung nicht erfasst wird, müssen die beiden Hersteller auf die Käuferadressen bei ihren Händlern zurückgreifen. Wer hingegen einen gebrauchten Volvo oder Saab mit abnehmbarer Anhängerkuppplung gekauft hat, kann nicht direkt von den Herstellern ermittelt werden. Daher sollten diese Autobesitzer im Zweifelsfall eine Vertragswerkstatt aufsuchen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Beliebte Artikel
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden