Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Rückruf Renault Kangoo II

Bremsleitungen machen Probleme

Renault Kangoo dCi 90, Frontansicht Foto: Dino Eisele 26 Bilder

Renault muss den Kangoo II wegen eines Problems mit der Bremsleitungen in die Werkstätten rufen. Dies bestätigte Renault gegenüber auto motor und sport.

24.09.2014 Holger Wittich

Nur 0,01 Prozent vom Austausch betroffen

Betroffen sind Fahrzeuge aus dem Bauzeitraum 28.9.2012 bis 14.5.2013, die im französischen Maubeuge vom Band gerollt sind. Bei 5.715 Modellen aus Deutschland, weltweit sind es 63.914 Fahrzeuge, kann die Anschlussreihenfolge der Leitungen am ABS-Block vertauscht worden sein.

Die betroffenen Halter werden per Post informiert und mit ihren Modellen in die Werkstätten gebeten. Dort werden die Anschlüsse kontrolliert und gegebenenfalls ausgetauscht. Die Arbeitzeit liegt zwischen 0,5 und 9 Stunde, je nach Aufwand. Renault schätzt, dass vom Austausch weniger als 0,01 Prozent der Fahrzeuge betroffen sind.

Es handelt sich um einen offiziellen Rückruf über das Kraftfahrtbundesamt in Flensburg. Die Aktion wird mit einem blauen Aufkleber auf dem Stoßdämpferdom der Fahrerseite dokumentiert. Der baugleiche Mercedes Citan ist ebenfalls von dem Rückruf betroffen.

Anzeige
Renault Kangoo dCi 90 Energy, Frontansicht Renault Kangoo ab 161 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Renault Kangoo Renault Bei Kauf bis zu 24,50% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden