Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Rundgang Essen Motor Show 2013

PS-Schleudern, Pinselschwinger und Punktestände

Rundgang, Essen Motor Show 2013 Foto: Roman Domes 34 Bilder

Rasende Rennwagen, knapp bekleidete Girls, dickrohrige Auspuffanlagen und bunte 23-Zoll-Felgen. Die Essen Motor Show hat für jedermann was zu bieten. Wir führen Sie in diesem Messerundgang durch die PS-geschwängerten Hallen und zeigen Ihnen, was Sie nicht verpassen dürfen.

29.11.2013 Roman Domes Powered by

Es ist die Vielfalt auf der Essen Motor Show 2013, die fasziniert. Egal, welches automobile Thema gesucht wird. Fündig wird man immer. Über voll-tätowierte Hot-Rod-Schrauber bis zum in Dienstmontur auftretenden Polizei-Oberkommissar schlenderte jeder vorstellbare Typ durch die insgesamt zwölf Hallen. 

Mini-Drift-Challenge trifft Drift-Challenge

In Halle 12 - wir zäumen die Messe quasi von hinten auf - steht neben den üblichen Verdächtigen wie ADAC und Co. ein kleiner Parcours. Hier geht es darum gekonnt Lenkrad und Gaspedal in einer Hand zu halten. In einer Hand? Ja, genau, es geht um ferngesteuerte Autos, sogenannte RC-Cars. Passend daneben stehen die Jungs von "RC Drift Games" aus Mendig und betreiben exzessive Fingerakrobatik. Die kleinen Plastik-Renner sind fantastische Abbilder von Nissan Skyline, Toyota Supra und Mazda RX-7, nur eben etwas geschrumpft. Beeindruckend lässig, voll-synchronisiert und teilweise parallel nebeneinander übersteuern die ferngesteuerten Autos über den Kurs – ein Traum für jung und Jung-Gebliebene. Übrigens, die erwachsene Variante der Drift-Challenge gibt es  in Halle 7, denn dort befindet sich die Motorsport-Arena.

Tuning für anspruchsvolle Klientel auf der Essen Motor Show 2013

Aussteller aus Schwaben sind bei der Essen Motor Show ziemlich zahlreich vertreten. Das zeigt der Besuch beim Leonberger Tuner Techart. Der gemütliche Messe-Stand ist mit drei Fahrzeugen besetzt. In Essen präsentiert Techart drei verschiedene Porsche Modelle, wobei davon zwei vom Typ 911 sind. Der Porsche Cayman bildet sozusagen die "untere Preisklasse", der Carrera 4S vom Typ 991 repräsentiert die "Mittelklasse". Ganz hoch hinaus will Techart mit dem Porsche 911 Turbo, der auf der Essen Motor Show das neue Flügelwerk aus Leonberg zeigt. Und wem das zu alltäglich ist, für den hat Techart auch noch was in petto: Der Komplett-Umbau des Turbo. "Der Techart GT Street ist bereits in Vorbereitung", erzählt Thomas Beringer, Chef der schwäbischen Tuning-Schmiede. "Für den Fahrbericht einfach vorbei kommen", sagt er im Vorbeigehen. Darauf kommen wir zurück.

Zerstreuter Maler-Professor mit Motorsport-Tick

Ein leichtes Faible für Motorsport hat Kunst-Händler Conny Constantin. Eigentlich sollten Gemälde vergangener Motorsport-Epochen seinen Messestand zieren. "Ich bin spät dran", sagt er verzweifelt. Einige Exponate stehen noch einsam und verlassen auf seinem Areal herum. Constantin wirkt mit seinem grob-karierten Hemd ein bisschen zerstreut. Der Stuttgarter stellt Werke namhafter Pinselschwinger wie Leroy Niemann und Jörg Immendorf auf der Essen Motor Show vor. Vom Auto Union Typ C über Ettore Bugatti in seinem Fahrzeug bis hin zum Porsche 911 Typ 964, alle Gemälde transportieren trotz vieler Details hohe Dynamik und Eleganz. Auch Szenen mit weiblicher "Verschnörkelung" sind unter den Ausstellungsstücken zu finden. Für Motorsport-Fans ein absolutes Muss. Mehr davon sehen Sie in unserer Bildergalerie.

Geht auf Nummer sicher, Tuner!

Tuning bildet schon immer ein Kernthema der Essen Motor Show, doch die Kundschaft übertreibt es auch manchmal und schert sich nicht unbedingt um TÜV und Gesetzgebung. Dass es auch anders geht, zeigt die Initiative "Tune it safe" in Halle 10. Organisiert ist sie unter anderem vom Verband deutscher Automobil Tuner, dem Bundesministerium für Verkehr, der Dekra und der Polizei. Ein von Tuner AC-Schnitzer modifizierter BMW 428i im Polizeioutfit parkt neben uniformierter Beamten. "Wir wollen den Leuten zeigen, dass sie tunen können. Nur eben sicher und - ganz wichtig - legal", erklärt Dieter Rosenbaum von der Dekra Automobil GmbH. "Der 294 PS-Motor des getunten Schnitzer-4ers geht wirklich gut. Da ist ja nur ein Zweiliter-Triebwerk drin", lobt Polizei-Hauptkommissar Thomas Kühl den Schnitzer-BMW. Da darf sich die Polizei nur nicht blitzen lassen. Und falls doch: Um die Ecke in Halle 10 kann man schnell in Flensburg anrufen. Die Mitarbeiter vom Kraftfahr-Bundesamt teilen innerhalb von 30 Sekunden den persönlichen Punktestand mit. Bei 0 Punkten sollte es bleiben, auch für die Tuner.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk