Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Rundgang New York Auto Show 2015

Das zeigen die Amis an der Ostküste

Rundgang - New York Auto Show 2015 Foto: Thomas Gerhardt 65 Bilder

Cadillac CT6, Lincoln Continental, Chevrolet Malibu, Kia Optima und Co.: Wir nehmen Sie mit auf einen Messerundgang über die New York Auto Show 2015.

02.04.2015 Thomas Gerhardt

Eigentlich trägt die New York International Auto Show in der automobilen Messe-Welt lediglich ein B-Abzeichen, lockt aber dennoch jährlich eine Million Besucher ins Javits Center von Manhattan. Damit übertrumpft die NYIAS (3. bis 12.4) sogar die IAA bei der Besucherzahl, bleibt dabei allerdings flächenmäßig und bei der Anzahl der Weltpremieren überschaubar. Wer erwartet, dass vor allem die US-Autobauer mit Weltneuheiten um sich werfen, wird allerdings enttäuscht.

Cadillac CT6 kommt nach Deutschland

Immerhin: zwei neue Oberklasse-Limousinen bekommt das Messepublikum zu sehen. Cadillac präsentiert mit dem CT6 eine Oberklasse-Limousine und kehrt damit ins Segment von Mercedes S-Klasse, Audi A8 und BMW 7er zurück. Die US-Limousine macht nicht nur einfach auf dicke Hose, sondern trumpft mit einem modernen Twinturbo-Sechszylinder, zahlreichen Assistenzsystemen und Leichtbaukomponenten aus Aluminium auf. So soll das neue Flaggschiff der Marke mit 5,18 Metern sogar länger, aber dennoch 200 Kilogramm leichter sein, als die aktuelle Mercedes S-Klasse. Eine Markteinführung in Deutschland ist für Anfang 2016 geplant.

Auch Fords Edelmarke Lincoln meldet sich in New York mit einer neuen Limousine im Oberklasse-Segment zurück und zeigt mit dem Continental eine seriennahe Fahrzeugstudie. Mit gut 5 Metern Außenlänge, der stämmig gezeichneten Karosserie und den mächtigen Felgen wirkt der Lincoln von außen recht pompös, geizt aber auch im mit viel Leder und chromfarbenen Applikationen ausgeschlagenen Innenraum nicht mit Show-Effekten.

Bei seiner Enthüllung wurde der Continental von seinen Erschaffern aber vor allem wegen seiner modernen Technik gefeiert, wenngleich ein Parkassistent, eine eigene App zur Ortung des Fahrzeugs oder ein High-End-Audiosystem in der Welt der Oberklasse-Limousinen längst nicht mehr als technische Innovationen gelten.

Deutlich bodenständiger geht es bei Chevrolet zu. Die Marke zeigt in New York die Neuauflage des Insignia-Bruders Malibu. Die direkte Konkurrenz bringt sich nur ein paar Meter weiter in Lauerstellung. Hier warten die Koreaner von Kia mit dem komplett neu aufgelegten Optima.

Porsche Boxster Spyder einer der großen Stars

Im Segment der großen SUV und Geländewagen haben die US-Hersteller auf der NYIAS kaum etwas zu melden. Vom "kleinen" GMC Terrain mal abgesehen, gehört das Messe-Parkett ausländischen Herstellern, wie zum Beispiel Lexus, deren neuer SUV RX großes Interesse genießt, oder Mercedes mit dem ML-Nachfolger GLE.

Ein ähnliches Bild zeichnet sich bei den Sportwagen ab. Überhaupt ist der neue Porsche Boxster Spyder die einzige echte große Neuheit, die in diesem Segment Premiere feiert. Der Roadster mit dem flachen Faltdach ist einer der ganz großen Stars in New York.

Impressionen der New York International Auto Show sehen Sie in unserer großen Fotoshow.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden