Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Saab 9-4X auf der L.A. Autoshow

Saab steigt bei den kleinen SUV ein

Saab 9-4x Foto: Saab 11 Bilder

Mit dem neuen Saab 9-4X steigt der schwedische Autobauer bei den kleinen SUV ein. Lange hat es gedauert, bis der 9-4X das Laufen lernte. Auf der L.A. Autoshow feiert der Crossover seine Weltpremiere.

20.10.2010 Powered by

Mit dem neuen Saab 9-4X wollen die Schweden die Lücke zwischen dem Saab 9-3X und dem Saab 9-5 schließen. Das neue Crossovermodell, das kommenden Monat auf der L.A. Autoshow seine Weltpremiere feiern wird, bleibt dabei seinen schwedischen Wurzeln treu und lehnt sich im Design eng an die Studie Aero X Concept an.

Zwei Sechszylinder im Angebot

Wie sportlich Saab das frisch geenterte SUV-Feld beackern will, zeigt sich schon in der Motorenauswahl für den Saab 9-4X. Basistriebwerk ist ein Dreiliter-V6-Sauger, der es auf eine Leistung von 265 PS und ein maximales Drehmoment von 302 Nm bringt. Damit soll der SUV in 9,0 Sekunden von Null auf 100 km/h beschleunigen. Weitere Verbrauchs- oder Fahrleistungsangaben machte Saab noch nicht.

Gerade mal 8,3 Sekunden für den Standardsprint soll der 300 PS starke 2,8-Liter-Turbo-V6 benötigen. Dessen maximales Drehmoment wird mit 400 Nm angegeben. Beide Triebwerke sind serienmäßig an eine Sechsgangautomatik gekoppelt. Die Kraftübertragung auf alle vier Räder erfolgt über das bereits aus anderen Saab-Modellen bekannte XWD-Allradsystem mit einem Sperrdifferential an der Hinterachse.

Klar gezeichnet ist auch die Optik des Schweden. Bewusst verzichtet er auf Anbauteile im Offroad-Look, setzt ganz klar seine Priorität auf den Straßeneinsatz. Die Basisausstattung rollt daher auch auf 18 Zoll-Leichtmetallfelgen, die Aero-Variante schmücken gar 20 Zöller. Dem Gepäck weicht bei Bedarf die geteilte Rücksitzbanklehne, die sich mit einem Handgriff umlegen lässt. Weiterer Stauraum findet sich unter dem Ladeboden. Optional lässt sich die Heckklappe zudem per Fernbedienung öffnen und schließen.

Adaptives Fahrwerk, adaptive Schaltung

Wird die Rückbank von Passagieren okkupiert, sorgt ein Entertainmentsystem für deren Unterhaltung. Die Frontpassagiere finden sich in einer von anderen Saab-Modellen bekannten Cockpitlandschaft auf elektrisch einstellbaren Sportsitzen wieder.

Für zusätzlichen Fahrkomfort soll ein adaptives Fahrwerk sorgen. Des Weiteren lassen sich per Tastendruck drei verschiedene Fahrmodi - Comfort, Sport und Eco - abrufen, die dann die Fahrwerks- und Motorabstimmung anpassen.

In den Handel soll der neue Saab 9-4X in den USA bereits im Mai kommen. Die anderen Weltmärkte und Europa sollen ab August 2011 folgen. Preise für den neuen Saab 9-4X wurden von den Schweden noch nicht genannt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk