Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Saab-Insolvenz

Erste Gespräche mit der Türkei

Saab Logo Schriftzug Foto: dpa

Der insolvente Autobauer Saab hat Gespräche mit der Türkei aufgenommen, um doch noch einen Fortbestand des Traditionsherstellers zu ermöglichen. So soll nach Informationen aus dem Saab-Management der türkische Staat Interesse gezeigt haben, bei Saab einzusteigen.

30.12.2011 auto motor und sport

Gespräche noch im Anfangsstadium

Die Kontakte zur türkischen Regierung sollen auf die Initiative von Saab-Chef Victor Muller zurückgehen.

Bislang verfügt die Türkei über keinen eigenständigen Automobilhersteller. Allerdings ist das Land bereits ein wichtiger Produktionsstandort unter anderem der Hersteller Ford, Fiat und Renault. Die Gespräche zwischen Saab und der türkischen Regierung sollen aber noch ganz am Anfang stehen, erfuhr auto motor und sport weiter.

Die weiteren Themen aus auto motor und sport, Heft 2, das ab dem 2. Januar im Handel ist:

  • BMW-Neuheiten 2012
  • Eco-Extra: Die sparsamsten Autos in allen Klassen
  • Fahrbericht Alpina D5
  • Vergleichstest BMW M3, Porsche 911, Audi R8
  • Praxistest Opel Zafira

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige