Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Saab-Rettung

Geld aus China ist da

Saab 900 Turbo 16 Combi-Coupé Foto: Hersteller 50 Bilder

Der vom Aus bedrohte Autohersteller Saab hat mit chinesischer Soforthilfe seine akuten Schulden bei der Staatskasse beglichen. Ein Unternehmenssprecher teilte am Dienstag (13.12.) im Rundfunksender SR mit, dass der Autohersteller Youngman die entsprechenden Gelder bereitgestellt habe.

13.12.2011 dpa

Der Sprecher wollte keine Summe nennen. Offen blieb auch, ob und wann Saab die seit zwei Wochen überfälligen Löhne und Gehälter für die 3.500 Beschäftigten im Stammwerk Trollhättan auszahlen kann.

Gerichtsentscheid steht noch aus

Am Freitag muss ein Gericht im westschwedischen Vänersborg entscheiden, ob das derzeit freiwillige Sanierungsverfahren mit Gläubigerschutz wegen Aussichtslosigkeit abgebrochen wird. Dies hat der bisherige Zwangsverwalter beantragt. Sollte er entgegen dem Willen des Managements recht bekommen, gilt die Insolvenz als unausweichlich.
 
Der bisherige niederländische Mehrheitseigner Victor Muller will das Unternehmen mit Youngman sowie mit Bankenhilfe aus China weiterführen. Bei Saab laufen seit mehr als acht Monaten wegen leerer Kassen keine Autos mehr vom Band.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige