Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Saab und BMW - Schweden wollen Entwicklungshilfe

Saab will Technikteile von BMW

Impressionen Genfer Autosalon 2010 Foto: Sebastian Viehmann 50 Bilder

Der wieder selbstständige schwedische Autohersteller Saab will sich von BMW bei der Entwicklung und Produktion neuer Modelle helfen lassen. Nach offiziell unbestätigten Angaben des Stockholmer Wirtschaftsblattes "Dagens Industri" am Freitag (11.6.) verhandelt der neue niederländische Saab-Eigner Victor Muller mit dem bayerischen Konzern unter anderem über die Verwendung von BMW-Motoren und -Getrieben.

11.06.2010

Diese sollen bei einer neuen Version der Modellreihe 9-2 von Saab verwendet werden. Außerdem sei der Bau eines neuen Kleinwagens als Retro-Neuauflage des klassischen Saab 92 aus den 50er Jahren in "Tropfenform" auf der BMW-Mini-Plattform geplant, hieß es weiter.

 

BMW sei an einer Zusammenarbeit interessiert

Ebenfalls vorgeschlagen werde aus Schweden, dass der deutsche Wunschpartner Dieselmotoren für den für 2011 angekündigten Stadtjeep 9-4X liefert.  Beide Seiten seien "interessiert", berichtete "Dagens Industri".

Muller hatte das seit Jahren mit hohen Verlusten operierende schwedische Unternehmen im Februar vom US-Konzern General Motors (GM) übernommen. Er gilt mit seinem bisherigen Sportwagen-Kleinunternehmen Spyker Cars als viel zu finanzschwach, um selbst die Kosten bei der Entwicklung neuer Modelle stemmen zu können.

Umfrage
Wie groß ist die Chance, dass Saab unter Spyker langfristig überleben kann?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige