Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Saab unter Gläubigerschutz

Sind die Namesrechte in Gefahr?

Saab 9-3 Foto: Motor Presse Stuttgart

Der angeschlagene Autobauer Saab kann seine Sanierung unter Gläubigerschutz weiter verfolgen. In einem zweiten Anlauf genehmigte das schwedische Amtsgericht in Vänersborg den Sanierungsplan.

01.09.2014 auto motor und sport

Allerdings hat nach Meldung von "n-tv" und des "Handelsblatts" der zahlungsunfähige Mutterkonzern NEVS (National Electric Vehicle Sweden AB) nunmehr ein weiteres Problem. Das Gericht befand, dass die Lizenzvereinbarung zur Nutzung des Schriftzugs "Saab" aufgrund der neuen Situation neu verhandelt werden muss. Zwar haben sich die chinesischen Investoren, die hinter NEVS stehen, die Namesrechte gesichert, die Kontrolle obliegt jedoch einem Konsortium, dem auch der Rüstungskonzern Saab AB angehört.

NEVS steht mit rund 44 Millionen Euro bei Zulieferen in der Kreide. Dank des Gläubigerschutzes können sie das Unternehmen aber nicht mit ihren aktuellen Forderungen in die Pleite treiben. "Wir beabsichtigen, die Schulden an unsere Zulieferer voll zu begleichen", versicherte NEVS-Präsident Mattias Bergman gegenüber dem Handelsblatt. NEVS verhandelt nach eigenen Angaben mit zwei internationalen Autobauern über einen Einstieg bei Saab.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige