Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Saab-Verkauf

Spyker macht neues Angebot

Saab Logo 50 Bilder

Der niederländische Sportwagenbauer Spyker Cars hat überraschend ein neues Übernahmeabgebot für den schwedischen Autoproduzenten Saab vorgelegt. Man sei bereit, "alle Hindernisse für eine rasche Übernahme aus dem Weg zu räumen", erklärte Spyker-Chef Victor Muller am Sonntag (20.12.).

21.12.2009

Das Angebot an General Motors, den US-Mutterkonzern der Traditionsmarke Saab, gelte bis einschließlich Montag. "Wir fordern GM auf, dies seriös in Erwägung zu ziehen", erklärte Muller.

Keine Angaben zur Höhe des Angebots

Angaben zur Höhe der neuen Offerte machte der Spyker-Chef nicht. Er erklärte aber, dass Saab "vollständige finanzielle Unterstützung bekommen würde, um als weltweite Marke konkurrenzfähig zu sein". Eine Übernahme würde auch Spyker große Vorteile bieten, unter anderem weil das niederländische Unternehmen dadurch Zugang zum weltweiten Händlernetz von Saab bekäme.

General Motors hatte am Freitag Gespräche über einen Verkauf von Saab an Spyker Cars für gescheitert erklärt. Die Geschäftstätigkeit von Saab werde eingestellt. Den 3.400 Mitarbeitern werde von Januar an gekündigt. Spyker Cars galt mit russischen und arabischen Investoren als letzter Interessent für den schwedischen Hersteller.

Weitere Angebote für Saab

"Wir haben eine Reihe von Angeboten bekommen, die wir jetzt prüfen", sagte ein Sprecher der Saab-Mutter General Motors (GM) am Montag in Rüsselsheim. Wie lange dies dauern werde, sei aber noch unklar. Von wem die übrigen Angebote stammen und wie viele es sind, wollte GM am Montag nicht sagen. In Detroit hieß es lediglich, jedes Angebot werde geprüft. Erst danach werde GM weitere Kommentare zu den Offerten abgeben.

Schon am Freitag hatte ein GM-Sprecher erklärt, man sei "weiter offen für Angebote". Denkbar sei der Verkauf von Fertigungsanlagen oder etwa der Markenrechte. Aktiv werde GM aber nicht mehr nach Interessenten suchen sondern mit der Abwicklung der schwedischen Tochter beginnen.

Saab-Fans machen mobil

Unterdessen machen die Saab-Fans weltweit mobil und versuchen ihre Marke doch noch zu retten. In verschiedenen Foren wird wird in Petitionen aufgerufen GM zu bitten, alle Angebote für Saab ernsthaft zu prüfen.

Umfrage
Würden Sie sich einen Saab kaufen?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden