Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

8. Sachsen Classic 2010

Der Sachsenring - aus Alt mach Neu

VEB Sachsenring Trabant P60 bei der Sachsen Classic 2010 Foto: Kai Klauder 30 Bilder

Im Mai 1927 wurde auf dem Sachsenring das erste Rennen gestartet. Mit dem auto motor und sport-Verkehrssicherheitszentrum und dem Ausbau der 3,7 km langen GP-Strecke erfährt der Sachsenring ab 1995 eine Renaissance.

19.08.2010 Powered by

Der Sachsenring ist eine der ganz großen Traditionsrennstrecken Deutschlands. Begonnen hat alles am 26. Mai 1927, als vor 130 000 Zuschauern das erste Badberg-Viereckrennen für Motorräder startete.

Bis zu 250.000 Besucher in der Nachkriegszeit

Die Naturrennstrecke war knapp neun Kilometer lang, führte über abenteuerliche Landstraße und ging mitten durch zwei Ortschaften: Hohenstein-Ernstthal und Oberlungwitz. In den 30er Jahren erlebte der Ring seine Glanzzeiten, als hier die großen Motorradpreise von Europa ausgetragen wurden. 1939 fand das letzte Rennen statt, dann überschattete das Kriegsgeschehen alles Andere. 1949 sollte es weitergehen. Bis zu einer Viertelmillion Menschen kam zu diesen Wettbewerben, bei denen damals noch Starter aus Ost und West dabei waren. Ab 1961 fanden auf dem Sachsenring sogar wieder Motorrad-Weltmeisterschaftsläufe statt. Elf Jahre lang kam die Weltelite in die Region nördlich des Erzgebirges.

Ab 1973 rannten nur noch Autos und Motorräder aus den Ostblockstaaten, die Zuschauerzahlen gingen zurück, 1990 kam das endgültige Aus. Auf Initiative lokaler Institutionen und des ADAC entstand 1995 das auto motor und sport-Verkehrssicherheitszentrum, aus dem mit großem Aufwand eine 3,7 Kilometer lange Rennstrecke mit modernsten Sicherheitsstandards erwuchs. Mit dem alten Sachsenring, der heute nur noch teilweise zu befahren ist, hat sie fast nichts mehr gemein – abgesehen vom alten Start-und-Ziel-Haus und von der Begeisterung der Fans. Seit 1998 ist der Sachsenring erneut Austragungsort des Motorrad-Grand Prix, mit Zuschauerzahlen jenseits der 200 000. Das Verkehrssicherheitszentrum am Sachsenring führt unter Einbindung der GP-Strecke Sicherheitskurse für Motorrad- und Autofahrer sowie für Lenker von Nutzfahrzeugen durch.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk