Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Sachsen Classic 2012 - "Gläserne Manufaktur-Etappe"

Der fahrende Hühnerstall

Sachsen Classic 2012, Etappe "Die Gläserne Manufaktur" Foto: Kai Klauder 26 Bilder

Wenn man den DKW IFA F8 Kombi bei der Sachsen Classic sieht, mag man kaum glauben, dass er nach bis vor kurzem noch als Hühnerstall im Einsatz war.

18.08.2012 Kai Klauder Powered by

"Doch, doch", beteuert Frank Stritzke, "das können Sie mir ruhig glauben, der war bis vor kurzem noch ein Hühnerstall." Er meint damit den DKW IFA F8 Kombi, mit dem er im Namen der Volkssolidarität bei der Sachsen Classic am Start ist.

Geschenk zu Weihnachten 2011

Stritzke ist Oldtimerliebhaber. Er machte sich zu Weihnachten 2011 selbst ein Geschenk: "Am zweiten Weihnachtsfeiertag 2011 haben wir den DKA IFA F8 bei ebay ersteigert. Der hatte sogar unsere Farben - wie von uns bestellt."

Doch da gab es noch ein Problem: Der F8 war Jahre- oder jahrzehntelang, so genau ist das nicht nachzuvollziehen - als Hühnerstall in Quedlinburg genutzt worden. Doch kein Problem für den erfahrenen Bastler. Im März ging es los, der Wagen wurde komplett auseinandergenommen. "Dabei haben wir festgestellt, dass die ganze Fuhre verzogen war. Wir haben schon gar nicht mehr geglaubt, dass er noch rechtzeitig zur Sachsen Classic noch fertig wird."

Nervliche Herausforderung mit 20 PS

Aber die Jungs von der Volkssolidarität haben alles gegeben, die Karosserie wurde auf der Richtbank in ihre ursprünglich gedachte Form gebracht, das Fahrwerk überholt, der Motor revidiert. Kurz vor dem Start der Sachsen Classic wurde der F8 fertig, der Stolz über diese Leistung ist Frank Stritzke anzumerken: "Der schnurrt jetzt wie 'ne eins. Wir sind mit den 20 PS aus dem wassergekühlten Dreizylinder-Zweitakter zwar das schwächste Auto im Feld, aber dank den 15 Bonus-Minuten schaffen wir das schon. Aber eine nervliche Herausforderung ist schon: bei jedem Berg die Frage 'Schaffen wir den, oder müssen wir schieben?'"

Frank Stritzke ist mit einer sächsischen Berühmtheit unterwegs, Hartmut Schulze-Berlach, der hier nur "Muck" gerufen wird. Jeder will ein Foto mit dem Sänger und MDR-Moderator machen, der seit 1993 die Oldie-Show "Damals war's" im MDR präsentiert.

 

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk