Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Sachsen Classic 2012

Sehenswerte Automuseen

Foto: Horch Museum Zwickau 5 Bilder

Der Freistaat Sachsen beherbergt über ein Dutzend Fahrzeugmuseen – allen voran das August-Horch-Museum in Zwickau und das Verkehrsmuseum in Dresden. Unterstützung für
das Prestigeobjekt gibt es durch den VW-Konzern, der wie Audi in Ingolstadt seine eigene Geschichte zeigt.

01.08.2012 Powered by

August-Horch-Museum Zwickau
Das mit großzügiger Unterstützung von Audi komplett neu aufgebaute Automobilmuseum befindet sich an historischer Stelle in der Zwickauer Innenstadt – genau dort, wo einst August Horch seinen Geschäften nachging. Gezeigt werden Vorkriegsmodelle von Horch, Audi, Wanderer und DKW, dazu ein Auto Union-Silberpfeil. Ebenfalls zu sehen sind alle vor Ort gefertigten Fahrzeuge, die unter den widrigen Bedingungen der sozialistischen Planwirtschaft in der DDR entstanden. Bis Ende August 2012 läuft die Sonderausstellung „Presto – eine vergessene Fahrzeugmarke aus Sachsen“.

Audistraße 7, 08058 Zwickau
Tel.: 03 75 / 27 17 38 0
www.horch-museum.de
Geöffnet Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen 9.30 bis 17 Uhr
Eintritt (Erwachsene) 5,50 Euro

Verkehrsmuseum Dresden
Besonderheit des in unmittelbarer Nähe der neu aufgebauten Frauenkirche positionierten Verkehrsmuseums Dresden ist seine inhaltliche Breite: Hier werden nicht allein Autos, Motorräder und Fahrräder ausgestellt, sondern auch Schiffe, Flugzeuge und Eisenbahnen. Der Schwerpunkt liegt auf dem sächsischen Verkehrswesen, das durch zahllose einzigartige Exponate widergespiegelt wird. Im Frühjahr 2013 öffnet die Sonderausstellung „Als Pferdestärken noch starke Pferde waren“.

Augustusstraße 1, 01067 Dresden
Tel.: 03 51 / 8 64 40
www.verkehrsmuseum-dresden.de
Geöffnet Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen 10 bis 18 Uhr,
Eintritt (Erwachsene) 7 Euro

Museum für sächsische Fahrzeuge e. V.
Das im Jahr 1995 eröffnete Museum beherbergt über 120 Zweiräder und Automobile – darunter auch Unikate – von mehr als 70 sächsischen Fahrzeugherstellern. Nach Umbauarbeiten im Jahr 2004 wurden ein „Auto-Salon“ mit vier Fahrzeugen der Auto-Union eingerichtet sowie die Markenausstellungen DKW und Wanderer neu gestaltet. Sonderausstellungen ergänzen die ständige Präsentation.

Zwickauer Straße 77
09112 Chemnitz, Tel.: 03 71 / 2 60 11 96
www.fahrzeugmuseum-chemnitz.de
Geöffnet Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr
Eintritt (Erwachsene) 4 Euro

Weitere sächsische Museen finden Sie als PDF-Download unten auf dieser Seite.

Museen außerhalb Sachsens

Museum Mobile Ingolstadt
Das architektonisch sehr eindrucksvolle Museum in der Piazza, direkt neben dem Verwaltungsgebäude und dem Auslieferungszentrum, dominiert den Gebäudekomplex des Audi-Sitzes. Gezeigt werden nicht allein wunderschöne, einmalige Alt- und Uraltfahrzeuge aus sächsischer Produktion, sondern auch Glanzstücke der Nachkriegszeit einschließlich diverser Prototypen und Rennfahrzeuge. Dazu kommen höchst sehenswerte Sonderausstellungen, die immer wieder zur Reise nach Ingolstadt animieren.

Ettinger Straße, 85057 Ingolstadt
Tel.: 08 00 / 2 83 44 44
www.audi.de , => Erlebniswelt, Forum, Ingolstadt
Geöffnet täglich 9 bis 18 Uhr
Eintritt (Erwachsene) 4 Euro, Kinder bis 6 Jahre frei

Stiftung AutoMuseum Volkwagen
Das AutoMuseum Volkswagen wurde im April 1985 eröffnet. Es widmet sich allen Produkten der Marke sowie ihren Prototypen und Unikaten. Hierzu gehören neben Filmstar Herbie und den ersten Prototypen des Golf und anderer Modelle auch Kuriositäten wie ein Holz-Käfer oder ein Wasser-Golf auf hydraulischen Pontons. Insgesamt 140 Fahrzeuge sind auf 5000 Quadratmetern Museumsfläche zu besichtigen.

Dieselstraße 35, 38446 Wolfsburg
Tel.: 0 53 61 / 5 20 71
www.automuseumvolkswagen.de
Geöffnet Dienstag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr
Eintritt (Erwachsene) 6 Euro

ZeitHaus Autostadt Wolfsburg
Nichts weniger als ein Tempel der wichtigsten Errungenschaften der weltweiten
Automobilentwicklung will das ungewöhnlich und spannend aufbereitete ZeitHaus in der Wolfsburger Autostadt sein. Auf acht Ebenen finden unterschiedliche Themen statt – vom Volksmobil über Sportwagen bis zu Meilensteinen der norddeutschen Auto-industrie: Kaum ein Glanzlicht der automobilen Historie, das hier nicht auftaucht. Aktuell: die Porsche Sonderausstellung.

Stadtbrücke, 38440 Wolfsburg
Tel.: 08 00 / 2 88 67 82 38
www.autostadt.de
Geöffnet täglich von 9 bis 18 Uhr
Eintritt 15 Euro (einschließl. kompletter Autostadt)

Download Automuseen im Freistaat Sachsen (PDF, 0,44 MByte) Kostenlos
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk