Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Sachsen Classic 2014

Die Highlights der Etappe "Sachsenring"

08/2014 - Sachsen Classic 2014, Highlights erster Tag, mokla 0814 Foto: Hardy Mutschler 90 Bilder

Zum Auftakt der Sachsen Classic führte die Etappe "Sachsenring" auf rund 117 zur gleichnamigen Rennstrecke und zur Steilen Wand von Meerane - die in diesem Jahr hoch- und heruntergefahren werden musste.

22.08.2014 Kai Klauder Powered by

Exakt um 12.01 Uhr rollte der erste Oldtimer über die Startrampe - ein Horch 830 aus dem Jahr 1930. An Bord: Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU). Der Politiker hatte kurz zuvor in seinem Grußwort von der Sachsen Classic als der "schönsten Oldtimerrallye der Welt" gesprochen, und so ließ er sich es sich nehmen, das einzigartige Flair einmal selbst erleben zu können. Bis zum Sachsenring nahm er auf dem Beifahrersitz des in Sachsen gebauten Horch 830 Platz.

Erster Höhepunkt auf der Steilen Wand

Das Feld der rund 180 Oldtimer startete im Abstand von 30 Sekunden. Ganz vorneweg fuhren die historischen Motorräder, die nur an diesem Tag zu sehen sind. Nach rund 25 km fuhr das Feld durch Crimmitschau. DIe Stadt feiert in diesem Jahr ihren 600. Geburtstag. Weitere 7 km mussten noch absolviert werden, bevor an der Steilen Wand von Meerane die Wertungsprüfung "Union Glashütte" wartete - und hunderte Zuschauer, die sich das Spektakel nicht entgehen lassen wollten.

Weiter ging es über Schloss Waldenburg, bevor der Namensgeber der Etappe - der Sachsenring auf dem Programm stand. Hier waren die Teams gefordert. Bei der Wertungsprüfung mussten sie drei Runden in möglichst identischer Zeit fahren. Für jede Sekunde, für jede Hundertstel ABweichung gab es Strafpunkte. Wer diese Prüfung am besten gemeistert hat, lesen Sie hier.

Danach führte die Route zurück nach Meerane, wo an der Steilen Wand nochmals eine WP gemeistert werden musste - diesmal hinunter. Das tempo durfte nur per Bremse reguliert werden - Gasgeben führt zur Disqualifikation. Zieleinlauf war dann ab etwa 15.30 Uhr wieder auf dem Hauptmarkt in Zwickau.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk