Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

SAIC übernimmt Ssangyong für 500 Millionen Dollar

Der chinesische Joint Venture-Partner von Volkswagen, Shanghai Automotive Industry Corp (SAIC), steht vor der Übernahme des Geländewagenspezialisten Ssangyong Motor in Südkorea.

27.07.2004

Die Gläubiger von Ssangyong unterzeichneten mit SAIC am Dienstag (27.7.) in Seoul einen bindenden Vorvertrag über die Übernahme eines Mehrheitsanteils von 48,9 Prozent an dem viertgrößten südkoreanischen Autohersteller. Finanzielle Details wurden nicht genannt. Nach einem Bericht der auflagenstärksten südkoreanischen Zeitung "Chosun Ilbo" liegt der Angebotspreis bei 500 Millionen Dollar.

Ein endgültiger Kaufvertrag soll im September unterschrieben werden. "Shanghai Automotive und Ssangyong werden gemeinsam Wege ausloten, um das Geschäft im globalen Markt auszubauen", sagte der SAIC-Vorsitzende Hu Maoyuan in Seoul. SAIC werde die bestehenden Anlagen von Ssangyong übernehmen und modernisieren. SAIC hatte sich in einem Bieterverfahren für SsangYong gegen eine Reihe von Interessenten durchgesetzt. Ssangyong befindet sich seit der Trennung vom zusammengebrochenen Daewoo-Konzern Ende 1999 unter der Kontrolle seiner Gläubiger.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden