Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Saleen steht zum Verkauf

Foto: Saleen 4 Bilder

Die US-Autokrise belastet nicht nur die großen Hersteller, nun hat es auch den bekannten Tuner Saleen erwischt. In finanzielle Schieflage geraten, steht das Traditionsunternehmen jetzt zum Verkauf.

11.11.2008 Uli Baumann

2008 konnte Saleen noch sein 25-jähriges Jubiläum feiern, doch die hohen Spritpreise und die zurückgehende Autoverkäufe erreichten auch den kalifornischen Tuner.

Bekannt wurde Saleen, 1983 vom Ex-Rennfahrer Steve Saleen gegründet, durch seine aufgepeppten Mustang-Modelle. Aber auch nahezu jedes andere sportliche Modell aus dem Ford-Programm wurde bei Saleen überarbeitet. Für den Bau des Ford GT wurde Saleen gar direkt von Ford als Subunternehmer engagiert. Auch beim Bau des Chrysler Viper hatten die Kalifornier die Finger mit im Spiel. Zudem ließen die Autobauer Ford und Chrysler bei Saleen zahlreiche Sonderserien fertigen.

Mit dem Saleen S7 drängte der Tuner als Hersteller sogar selbst ins Segment der Supersportwagen.

2007 verabschiedete sich Steve Saleen aus seinem eigenen Geschäft und machte sich mit der neuen Firma SMS erneut selbständig, im August 2008 verließ auch der aktuelle Geschäftsführer Saleen. Seit September ruht die Produktion. Zudem wurden schon zahlreiche Produktionsanlagen verkauft und Büros aufgelöst. Saleen hofft bis Anfang 2009 einen Käufer für die verbliebenen Anlagen und den Rest des Unternehmens zu finden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige