Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Sam Pack-Oldtimerauktion mit 3 Shelby Cobra

Carroll Shelbys Cobra unterm Hammer

1967 Shelby 427 Cobra Foto: Teddy Pieper, RM Auctions 42 Bilder

Einmalige Auktion: Mitte November werden unter anderem 3 originale Shelby Cobra im Neuwagenzustand versteigert. Ort des Geschehens: Die Kleinstadt Farmers Branch im Bundesstaat Texas.

13.11.2014 Kai Klauder Powered by

Den Ort wird kaum jemand kennen - er liegt in Texas in der Nähe von Dallas -, doch die 3 Highlights der Auktion kennt jedes Kind: die Shelby Cobra.

Am 14. und 15. November lässt Sam Pack einen Teil seiner Autosammlung versteigern. Der Texaner Sam Pack ist einer der größten Ford-Händler Amerikas - und ein Automobil-Enthusiast mit ausgeprägter Sammelleidenschaft. Insgesamt 132 Automobile werden bei dieser spektakulären Auktion ohne Mindestgebot verkauft. Der Erlös kommt den Holy Angels, einer Einrichtung für Menschen mit geistigen Einschränkungen, zu Gute. In Kürze lesen Sie bei uns mehr zu der Sam Pack-Auktion. Die 3 Cobra-Highlights stellen wir hier vor.

Carroll Shelbys Sammlerstück

Mit dem geringsten Estimate (350.000 bis 500.000 Dollar) wird die auffälligste Cobra angeboten - noch dazu mit einer außergewöhnlichen Geschichte. Carroll Shelby persönlich ließ Chassisnummer CSX 7049 für seine Sammlung bauen. Denn der Erfinder der Cobra hatte einen Tick - von jeder Serie seiner Cobra kam ein Exemplar in seine persönliche Sammlung.

Die letzte dieser Shelby-Shelby-Cobra war das nun angebotene Auto aus dem Jahr 1965. Die Cobra mit der schmalen 289-Karosserie wurde mit einem 427er-V8 mit 525 PS ausgestattet, trägt eine auf Hochglanz polierte Aluminium-Karosserie und die "Knock-Off"-Leichtmetallfelgen mit Zentralverschluss.

Die teuerste Shelby Cobra der Auktion

Die jüngste angebotene Cobra geht mit dem höchsten Estimate ins Rennen: Die 1967er Shelby 427 Cobra hat weniger als 12.000 Meilen auf der Uhr, befindet sich in Neuwagenzustand und trägt die Chassisnummer CSX 3279. Das Estimate gibt RM Auctions mit 1,1 bis 1,4 Millionen Dollar an. Die grün lackierte Cobra mit schwarzem Interieur wird mit zwei Sätzen Leichtmetallfelgen angeboten. Neben den montierten Felgen im Halibrand-Stil gehört ein Satz der seltenen Sunburst-Wheels zu dem Fahrzeug.

Star der Ford Custom Caravan

Mit einem Schätzpreis von 900.000 bis 1,1 Millionen Dollar steht als dritte Cobra ein 1963er Modell im Auktionskatalog. Die 289 mit Chassisnummer CSX 2048 war einst Teil der "Ford Custom Caravan"-Roadshow war. Chassisnummer CSX 2048 wurde nach der Werbetour von Jacques Passino gekauft, dem damaligen Direktor der "Ford Special Products-Division". Inklusive des Ford-Angestellten-Rabatts von 300 Dollar zahlte Passino 5.889,30 Dollar.

Seit der Auslieferung hatte CSX 2048 erst drei Besitzer: Passino verkaufte den Wagen an Mark Panageotes im Mai 1971, der seiner Shelby 289 Cobra für 30 Jahre die Treue hielt. In dieser Zeit bereiste Panageotes mit CSX 2048 21 US-Staaten und vier kanadische Provinzen und fuhr pro Jahr im Schnitt 5.000 Meilen. Der Cobra-Fan war offenbar hart im Nehmen, so reiste er 2005 in 9 Tagen rund 2.500 Meilen von New Hampshire nach Florida und zurück.

Vor wenigen Jahren wurde CSX 2048 komplett neu aufgebaut, auch der Antrieb bekam eine umfangreiche Überholung spendiert. Kurz nach der Restaurierung kaufte Sam Pack die Cobra für seine Sammlung.

Die Restaurierungsarbeiten sind in 2 Fotobüchern dokumentiert.

Weitere Infos zu den angebotenen Shelby Cobra finden Sie in unserer Fotoshow.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige