Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Samstag-Trainingsbestzeit

Piquet Schnellster

Foto: Reinhard, Lat, Wilhelm

Nelson Piquet Jr. hat im Abschlusstraining zum Großen Preis von Frankreich mit seiner Bestzeit den Hoffnungen von Renault auf ein erfolgreiches Heimspiel neue Nahrung beschert.

21.06.2008 Powered by

Der 22 Jahre alte Formel-1-Pilot benötigte für den 4,411 Kilometer langen Kurs in Magny-Cours am Samstagvormittag (21.6.) 1:15,750 Minuten. Nur knapp dahinter wurde der Australier Mark Webber im Red Bull Zweiter (+0,009 Sekunden). Erneut stark präsentierte sich der Heppenheimer Sebastian Vettel als Dritter (+0,077). Der Toro-Rosso-Fahrer, für den sich ein Wechsel zum Mutterteam Red Bull zur kommenden Saison anbahnt, war bereits am Freitag bester Deutscher.

Vierter wurde Williams-Mann Nico Rosberg (+0,224) vor Weltmeister Kimi Räikkönen im Ferrari (+0,253). Auf Rang sieben reihte sich McLaren-Mercedes-Fahrer Lewis Hamilton (+0,432) ein. Der Brite muss wegen seines Boxengassen-Unfalls von Kanada im Rennen am Sonntag (14.00 Uhr/RTL und Premiere) ebenso zehn Plätze weiter hinten starten wie der Wiesbadener Rosberg.

Der polnische WM-Spitzenreiter Robert Kubica, zuletzt in Montréal Premierensieger für BMW-Sauber, kam nicht über Platz 14 (+0,867) hinaus. Sein Teamkollege Nick Heidfeld musste sich mit Rang 18 (+0,937) begnügen. Toyota-Pilot Timo Glock wurde mit 0,594 Sekunden Rückstand auf Piquet 15., für Force-India-Fahrer Adrian Sutil reichte es wie schon in den beiden Freitags-Einheiten nur zum letzten Platz (+1,862).

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige