6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Samstagstraining

Alonso vorn

Foto: dpa

Der zweimalige Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso hat im Abschlusstraining zum Nachtrennen in Singapur die beste Zeit erzielt.

27.09.2008 Powered by

Wie schon in der zweiten Übungseinheit am Vortag verwies der spanische Renault-Pilot am Samstagabend (27.9.) in 1:44,506 Minuten den britischen WM-Führenden Lewis Hamilton im McLaren-Mercedes und den Brasilianer Felipe Massa im Ferrari auf die Plätze zwei und drei.

Bester Deutscher war erneut Williams-Fahrer Nico Rosberg als Fünfter. Monza-Überraschungssieger Sebastian Vettel im Toro Rosso wurde Neunter, Nick Heidfeld im BMW-Sauber Elfter, Toyota-Fahrer Timo Glock 15. und Adrian Sutil im Force India 20.. Sutils italienischer Teamkollege Giancarlo Fisichella musste vorzeitig sein Training aufgeben, als er mit seinem Wagen in die Streckenbegrenzung flog. Auch WM-Titelverteidiger Kimi Räikkönen kam mit seinem Ferrari von der Strecke ab und musste seine Übungsfahrt früher beenden.

Der Kampf um die Pole Position auf dem 5,067 Kilometer langen Marina Bay Street Circuit war am Samstag für 22.00 Uhr Ortszeit (16.00 Uhr MESZ) vorgesehen. Am Sonntag wird um 20.00 Uhr (14.00 Uhr MESZ/RTL und Premiere) erstmals in der Geschichte der Formel 1 ein Grand Prix unter Flutlicht gestartet. Zu der Premiere am Hafen von Singapur werden rund 100.000 Zuschauer erwartet.

Vor dem 15. von 18 Saisonrennen liegt Hamilton mit 78 Punkten knapp vor Massa (77) und Robert Kubica im BMW-Sauber (64). Hinter Räikkönen (57) ist Heidfeld (53) Fünfter.

Ergebnis: Samstagstraining
-> Formel 1 Datenbank

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
3D Felgenkonfigurator
Anzeige

© 2017 auto motor und sport, Motor Klassik, sport auto und Auto Straßenverkehr
sind Teil der Motor Presse Stuttgart GmbH & Co.KG